altDer Deutsche Gehörlosen-Sportverband schickt insgesamt acht Athleten zur Gehörlosen-EM nach Tallinn (14.03-21.03). Mit dabei sind auch drei Athleten der LG Stadtwerke München: Nadine Brutscher, Georgina Schneid und Axel Bräuninger.

altFür Axel Bräuninger wird es der zweite Einsatz im Nationaltrikot werden. Er wird im 60m Sprint und seiner Spezial-Disziplin Hochsprung an den Start gehen. Bräuninger konnte zuletzt bei den Deutschen Hallen Meisterschaften an seine Leistung vom Sommer anknüpfen. Er ist Inhaber des Deutschen Jugend A Rekords (1,91m) und steigerte seine Hallen-Bestleistung um 10cm auf die Freiluftbestmarke (ebenfalls ein neuer deutscher Jugendhallenrekord). Sein Ziel für die EM, ist eine weitere Verbesserung in Bereiche um 1,94-1,95 Meter. Wenn alles optimal läuft kann er in die Top-Fünf springen.

altFür Nadine ist es auch der zweite Einsatz, nach der Goldmedaille im Siebenkampf letztes Jahres bei den Europameisterschaften. Sie wird im 60m Hürden-Sprint, evtl. im Hochsprung und insbesondere im 5-Kampf an den Start gehen. Im Mehrkampf könnte sie bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitreden. Die acht gemeldeten Teilnehmerinnen werden sich einen spannenden Wettkampf liefern.

altGeorgina Schneid, die noch kürzlich eine Erkältung und Schmerzen an Hüfte und Oberschenkel plagten startet im 60m-Sprint und über 60m-Hürden. Ihr angestrebtes Ziel ist es, ins 60m-Hürden-Finale zu stürmen. Vor vier Jahren hat sie bei der Hallen-EM Bronze gewonnen.

Fotos: Copyright by Anton Schneid