Am kommenden Wochenende werden neue Deutsche Meister gesucht. Die Athleten der LG Stadtwerke München können bei der Titel- und Medaillenvergabe in Bochum Wattenscheid durchaus ein Wörtchen mitreden.

Sehr gute Karten für Edelmetall haben die Sportler, die eine Stadionrunde zu absolvieren haben. Einerseits  Kamghe Gaba über die 400 m-Flachstrecke, andererseits David Gollnow über 400 m-Hürden. Für Gaba geht es neben dem Deutschen Meistertitel zusätzlich um einen Startplatz bei der EM. Dafür müsste er seine Jahresbestleistung noch um drei Zehntel steigern und eine Zeit unter 46 s präsentieren. Gollnow hat die Norm für die EM bereits in der Tasche. Er könnte in Bochum-Wattenscheid einen Angriff auf die Olympianorm von 49,30 s starten.

Über 4×400 m starten die beiden Medaillenhoffnungen im selben Team und das Münchner-Quartett ist in dieser Entscheidung laut leichtathletik.de „reif für den Titel“. (Quelle) . In der Staffel werden voraussichtlich auch Benedikt Wiesend und Michael Wilms laufen.  Beide haben beim Staffelstart am Sonntag schon mindestens einen Einsatz in den Beinen, denn auch Wiesend (400m) und Wilms (3000m Hindernis) starten jeweils in ihrer Einzeldisziplin.

Während Wilms über die Böcke geht, stehen bei Maximilian Bayer einige Hürden im Weg. Über 110 m- Hürden könnte Bayer, wenn es optimal läuft, ins Finale der schnellsten Acht vorstoßen.

Oliver Koenig befindet sich mit 7,69 m in der Weitsprung -Meldeliste, mit einer ähnlichen Weite (7,79 m) gewann er letztes Jahr die Bronzemedaille.

Im Hammerwurf steigerten sich Johannes Bichler und Jerrit Lipske zuletzt beide auf über 70 m. (LG-Bericht) Wenn die Leistungen des LG Stadtwerke München-Werferduos bestätigt werden, dann ist mit Top-10 Platzierungen zu rechnen.

Ebenfalls zwei Starter hat die LG Stadtwerke München über die 800 m der Frauen. Während Karoline Pilawa an einem Medaillenrang kratzt, geht es für Thea Heim um den Einzug ins Finale. Auf der Langstrecke (5000 m) vertritt Ingalena Heuck die Farben der Münchner.

Routinier Tim Lobinger startet im Stabhochsprung. Über die 200 m wird Martina Riedl in den Startblock gehen. Einen zweiten Einsatz hat sie mit der 4×100 m Staffel der LG Stadtwerke München. Ebenso stellen die Münchner ein  4x400m Team in der weiblichen Jugend U20.

Denjenigen, die nicht live im Stadion mitfiebern können, empfehlen wir folgendes Programm: Am Samstag überträgt das ZDF von 16:45 – 19:00 Uhr und am Sonntag die ARD von 16:00 – 18:00 Uhr Live-Berichte von den Deutschen Meisterschaften.

Alle weiteren Infos zur DM gibt es hier: