sebastian-hallmann-3Sebastian Hallmann möchte sich beim Darmstadt-Cross für die Cross-Europameisterschaften in Velenje (11.12.2011 in Slowenien) empfehlen. Dort starten für die LG Stadtwerke München außerdem Thea Heim, Katharina Seelos, Ahmed Malko (Jugend) und Simon Schwarz (Polizeimeisterschaften).

sebastian-hallmann-3Den weiten Weg nach Tilburg würde sich Sebastian Hallman gerne sparen. Um sich ohne einen zusätzlichen Wettkampf für die Cross EM zu qualifizieren, muss am Sonntag (20.11.2011) beim Darmstadt Cross ein Sieg her. Der DLV (Deutsche Leichtathletik Verband) beabsichtigt, ein leistungsstarkes Team zur EM nach Velenje (11.12.2011 in Slowenien) zu schicken. Laut der Nominierungsrichtlinien dürfen der Sieger des Crosslaufs am Sonntag, sowie Athleten, die in Tilburg (27.11.2011; Niederlande) unter die Top 20 kommen, mit einer EM-Startberechtigung rechnen. Weil der Aufwand für eine Fahrt nach Holland recht groß ist, würde Sebastian Hallmann gerne schon jetzt den Sack zu machen und sich seinen Startplatz sichern. Wenn es mit dem Ticket nach Slowenien klappen soll, muss er sich über 10,3km gegen sehr erlesene nationale Konkurrenz durchsetzen.

Thea Heim, Katharina Seelos und Ahmed Malko starten in Darmstadt in der Jugendklasse (weibl. 4,4km und männl. 6,7km). Auch dort finden sich die besten deutschen LäuferInnen in der Startliste wieder, um sich für einen Startplatz bei der EM in Szene zu setzen. Zwar dürfen sogar die ersten Fünf der U20-Wertung ihre Koffer für die Cross EM packen, aber für eine Top5-Platzierung wird es für das Stadtwerke-Trio vermutlich nicht reichen.

Simon Schwarz, der unter der Woche immer einmal wieder am Haupt- oder Ostbahnhof als Gesetzeshüter anzutreffen ist, wird bei der parallel stattfindenden Deutschen Polizeimeisterschaft über die Mittelstrecke starten (4,4km).

Schauplatz des Crosslauf-Leckerbissens ist nicht wie sonst üblich, die Darmstädter Lichtwiese, sondern erstmals das Sportgelände des RW Darmstadt. Es bleibt zu hoffen, dass Sebastian Hallmann, der an herkömmlicher Stelle schon einige Erfolge feiern konnte, auch mit dem neuen Geläuf gut klarkommt und sich damit die 750km-Fahrt von München nach Tilburg sparen kann.