Das weibliche Langstreckenteam der LG Stadtwerke München holt bei den Bayerischen Crosslaufmeisterschaften die Goldmedaille. Auch die weiblichen Läuferinnen in der U23 gewinnen Edelmetall in der Teamwertung (Bronze). Für eine Einzelmedaille sorgte Julia Weniger. Sie wurde über 5,6km in 21:54min Dritte.

Durch die Überschneidung mit der Deutschen Hallenmeisterschaft konnten einige bayerische Topläufer und Läuferinnen heuer nicht bei den Landestitelkämpfen im Crosslauf am Sonntag 26.02.2012 teilnehmen. Trotz dieser Ausfälle war das Niveau  bei der Bayerischen Crossmeisterschaft in Buttenwiesen beachtlich.

Das Tauwetter der letzten Tage verwandelte die Strecke in einen äußerst tiefen, matschigen Acker. Aus Sicht der LG Stadtwerke München kam damit Julia Weniger am besten zurecht. „Ich bin zufrieden mit dem dritten Platz und bin schon auf die DM in zwei Wochen gespannt“, urteilte die Ausdauerspezialistin. Zusammen mit Ingalena Heuck (4. Platz) und Bianca Meyer (8. Platz) durfte sie auch noch die Goldmedaille für das schnellste Bayerische-Crosslaufteam in Empfang nehmen. Haarscharf und nur mit einem Zähler setzte sich das LG Stadtwerke Team in der Mannschaftswertung gegen Regensburg durch. Die favorisierten Oberpfälzerinnen hatten zwar die Gesamtsiegerin Christiane Danner in ihren Reihen, kamen aber ohne Aushängeschild Corinna Harrer (sie lief bei der Hallen-DM) nur auf den Silberrang in der Teamwertung.

Bei der Cross-DM in 14 Tagen in Ohrdruf wird noch Triathletin Rebecca Robisch das Münchner Team verstärken. „Bis dahin werden wir konzentriert weiterarbeiten. Ich freue mich, dass ich mit Julia eine Trainingspartnerin auf einem sehr ähnlichen Niveau habe“, so das Lob der viertplatzierten Ingalena Heuck über die neue Münchner Teamkollegin.

In Ohrdruf werden die Frauen gemeinsam mit den Juniorinnen starten – und das bedeutet für das erste LG Stadtwerke München Frauenteam weitere Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Katharina Seelos lief in Buttenwiesen ein couragiertes Rennen und wurde in der U23 Entscheidung über ca. 3,4km Vierte. Auch die jungen Damen profitierten von ihrer geschlossenen Mannschaftsleistung : Katharina Seelos, Katrin Wallner (8. Platz) und Martha Splitthoff (12. Platz) erhielten für ihr Team-Ergebnis die Bronzemedaille.

Die Männer -Mittelstrecke dominierten die Sportler der LG Zusam. Den Heimvorteil nutzten Tobias Gröbl, Maximilian Meingast und Lukas Steinheber für einen Dreifachsieg. Der schnellste Münchner war 800m-Spezialist Paul Bristow auf Platz 16. Auf der 8,9km Langstrecke der Männer hielt sich Tobias Schreindl (LG Passau) schadlos. Thomas Windisch von der LG Stadtwerke München lief in dieser Entscheidung in die Top Ten (9. Platz). Die wertvollste Leistung erbrachte ein weiterer Passauer. Moritz Steiniger (1. FC Passau) rannte bei der Mittelstrecke der U20 schneller als alle Erwachsenen.

Die Deutschen Meisterschaften im Cross finden am 10.03 in Ohrdruf statt. Bis auf Sebastian Hallmann, der sich zu diesem Zeitpunkt im Trainingslager in Monte Gordo (Portugal) befindet, werden die Münchner Athleten aus dem Laufbereich bei diesem Höhepunkt zahlreich vertreten sein.

Ergebnisse

Fotos: Thomas Siegmund