Der DLV A-Trainer Lauf übernimmt ab sofort die sportliche Betreuung der männlichen Mittelstreckler bei der LG Stadtwerke München.

Die Trainingsgruppe des 46-jährigen Rentenversicherungs-Beraters besteht vorerst aus seinem Sohn Thomas, Stephanus Pilawa, Georg Burkhard, Elias Strobel und Rouven Reinke. Der neue Mittelstreckencoach bringt dabei nicht nur die höchste Trainerlizenz (DLV A-Trainer für den Laufbereich) mit, sondern auch jede Menge Erfahrung in der professionellen Betreuung von Sportlern.

Zahlreiche Athleten profitierten bereits von den Trainingsplänen aus der Feder des Fürstenfeldbrucker Läufercoachs. Speziell für die Athleten der LG Stadtwerke München hat er sich als Primärziel gesetzt, die Strukturen vor Ort zu optimieren. Das bedeutet zunächst einmal, persönliche Trainingspläne zu erstellen. Daneben geht es darum, effektive Gruppentrainings zu organisieren und zu leiten, damit die individuell vereinbarten Saisonziele erreicht werden.

Sein Motto lautet „train hard, be focused but have fun“ und dieselbe Zielstrebigkeit, die darin zum Ausdruck kommen, fordert er von seinen Athleten. Den Spaß an der Sache sollten sie dennoch nie verlieren. Die Trainingsphilosophie des umgänglichen Trainers beruht auf intensiven Läufen, die im Renntempo zu absolvieren sind. Die Streckenlängen sind in dieser Phase der Saison noch recht kurz, zielführend sollen sie sich, wenn es in Richtung der Saisonhöhepunkte geht, kontinuierlich verlängern.

Bernhard Reuschl selbst ist aktiver Läufer und hat sehr ansehnliche Bestzeiten über 10km (32min) und Marathon (2:30h) stehen. In diesem Jahr stellte er sich den besonderen Herausforderungen extremerer Laufevents wie dem 70km langen Supertrail in Grainau oder dem Allgäuer Panorama Marathon.

Für das Engagement bei der LG Stadtwerke München wünschen wir viel Erfolg. Falls sich noch weitere Läufer der Trainingsgruppe anschließen möchten, besteht immer mittwochs um 18 Uhr die Möglichkeit, den neuen Trainer in der Werner-von-Lindehalle kennenzulernen.