Deutsche Hallen-Hochschulmeisterschaften in Frankfurt am Main
Pedro Garcia Fernandez hat bei der Deutschen Hochschulmeisterschaften in der Halle in Frankfurt/Main seinen Titel über 60-Meter-Hürden erfolgreich verteidigt. Der 26-jährige Spanier, der von Jonas Wahler gecoacht wird und seit 2015 für die LG-SWM startet, war bei diesem Event für die LMU München am Start. Im Vorlauf lief der Wahler-Schützling mit 7,99 Sekunden die zweitbeste Zeit, einzig Stefan Volzer (Uni Stuttgart/7,95 Sekunden) war einen Tick schneller. Im Finale blieb Garcia-Fernandez dann mit 7,99 Sekunden als einziger unter der acht-Sekunden-Marke. Volzer (8,03 Sekunden) musste sich mit Rang zwei begnügen. Weitere LG-SWM-Aktive waren bei dieser DM nicht am Start.
Der schnelle Spanier, dessen Hausrekord seit drei Jahren bei 7,97 Sekunden steht, wird das kommende Wochenende nun bei den Spanischen Hallenmeisterschaften starten. Eine vollständige Ergebnisliste der Deutschen Hochschulmeisterschaften 2019 in der Halle gibt es hier.

Internationales Gugl-Meeting Indoor in Linz
Paul Walschburger nutzte einen Einladungswettkampf im oberösterreichischen Linz als Test für die anstehende Hallen-DM und landete beim Sieg des Polen Adrian Swiderski (16,30 Meter) mit einer Weite von 15,44 Metern auf Rang fünf der Dreisprung-Konkurrenz. Sämtliche Ergebnisse gibt es hier.

Internationales Hallenmeeting in Chemnitz
Der in der U20 startberechtigte LG-SWM-Sprinter Fabian Olbert durchlebte beim hochkarätig besetzten Leichtathletik-Meeting in Sachsen Höhen und Tiefen. Nach 6,83 Sekunden – der viertbesten Vorlaufzeit – wurde der Schützling von Michael Ehrenreich im Männerfinale aufgrund eines Fehlstarts disqualifiziert. Nächster Stopp für das Münchner Sprinttalent sind die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften am 23./24. Februar in Sindelfingen. Alle Ergebnisse aus Chemnitz finden Sie hier.