Wettkampfergebnisse der LG Stadtwerke München vom 11./12. Mai

Wettkampfergebnisse der LG Stadtwerke München vom 11./12. Mai

Obwohl das verspätete Aprilwetter mit kühlen Temperaturen und teilweise starken Regenfällen alles andere als leistungsfördernd war, gab es in den vergangenen Tagen bei Wettkämpfen quer durch Süddeutschland erfreuliche Ergebnisse für die LG Stadtwerke München.

29. Internationales Läufermeeting in Pliezhausen

Christina Hering ist im Pliezhausener Schönbuchstadion über die krumme Distanz von 600 Metern in die Freiluftsaison einstiegen und wurde dabei mit einer Zeit von 1:28,98 Minuten Zweite hinter der Schweizerin Lore Hoffmann (1:28,65 Minuten). Olympia-Teilnehmerin Hering hatte zuvor bereits die 300 Meter in 39,74 Sekunden bewältigt.
Mit neuer persönlicher Bestleistung von 2:40,29 Minuten und deutlichem Vorsprung hat Katharina Trost an selber Stelle die Frauen-Konkurrenz über 1000 Meter für sich entschieden. Trainingspartnerin Mareen Kalis (2:48,73 Minuten) lieferte hier die fünftschnellste Zeit ab.
U20-Athlet Vincente Graiani überzeugte sowohl über 150 Meter (16,12 Sekunden) als auch über 300 Meter (34,58 Sekunden).
Weitere Ergebnisse gibt es hier.

Rolf-Watter-Sportfest in Regensburg

Fabian Olbert, amtierender deutscher U20-Hallenmeister über 60 Meter, glänzte bei seinem Freiluft-Saisonauftakt in Regensburg mit einem Sieg über 200 Meter, für die er bei zulässigem Rückenwind von 0,6 Meter pro Sekunde gerade mal 21,68 Sekunden gebraucht hat – eine Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit um 13 Hundertselsekunden. Zuviel Rückenwind (plus 2,1 Meter/Sekunden) hatten Olbert und U18-Sprinter Florian Knerlein hingegen jeweils in ihrem 100-Meter-Rennen, in dem sie mit 10,69 beziehungsweise 10,92 Sekunden gestoppt wurden. Einzig der Augsburger Alexandar Askovic war mit 10,63 Sekunden an diesem Sonntag über die 100 Meter schneller unterwegs als Olbert.
Viola John, dem jüngeren U18-Jahrgang angehörend, lief die 100 Meter in neuer persönlicher Bestzeit von 12,52 Sekunden. Über die doppelte Distanz war sie mit 25,61 Sekunden ebenfalls so schnell unterwegs wie nie zuvor.
Über 800 Meter der Männer kamen Samuel Blake als Tagesschnellster und Vincent Schwenk auf 1:52,46 Minuten beziehungsweise 1:53,68 Minuten.
Die vollständige Ergebnisliste gibt es hier.

2. Altstadtspringen in Wasserburg am Inn

Der Stabhochsprung-Wettkampf bei der zweiten Auflage des Wasserburger Altstadtspringens musste wegen starker Regenfälle abgebrochen werden. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das Schwestern-Duo Julia und Lena Zintl von der LG SWM 3,60 beziehungsweise 3,40 Meter überquert.
Zudem stand in Wasserburg heuer Kugelstoßen auf dem Programm: Lukas Koller kam hier bei den Männern mit 17,61 Meter auf Rang zwei hinter Christian Zimmermann aus Kirchheim (18,85 Meter).
Die Nachwuchswettbewerbe dominierten die Sportlerinnen und Sportler aus der Trainingsgruppe von Andreas Bücheler: In der männlichen U18 belegten Alexander Schaller (17,60 Meter), Dominik Idzan (17,51 Meter) sowie Joel Akue (16,93 Meter) die drei Podestplätze.
In der weiblichen U18 gab es einen LG-SWM-Doppelsieg durch Cassandra Bailey (15,18 Meter) und Antonia Schulze (13,39 Meter). Schulze startete auch noch in der U16 und kam hier auf 13,39 Meter.
Der Wettkampf der männlichen U16  sah Mikosch Dahmen mit 15,18 Meter vorne.
Eine vollständige Ergebnisliste finden Sie hier.

Münchner Hammerwurf-Meisterschaft auf dem TUM Campus

Der letztjährige Deutsche Hammerwurf-Meister Johannes Bichler eröffnete seine Saison bereits am Freitag bei den Münchner Meisterschaften auf dem TUM Campus im Olympiapark. Trotz leichter Rückenbeschwerden gelang ihm eine Weite von 65,63 Meter.
Lina Metschl (W14/43,57 Meter), Jeremias Herderich (U20/38,25 Meter) sowie Luis Kindermann (U18/39,80 Meter) zeigten die besten Leistungen in den Nachwuchsklassen.
Bei den Frauen wurde der weiteste Versuch von Betina Gabler mit 46,26 Metern vermessen.
Alle Ergebnisse gibt es hier.

6. Herborner Sparkassensportfest

Weitsprung-Trainer Richard Kick reiste am Freitag für einen Wettkampf ins hessische Herborn. David Faltenbacher steigerte dort seine Saisonbestweite auf nun 7,19 Meter, womit er in der starken Konkurrenz Rang sieben belegte.
U20-Weitspringer Yannick Wolf, der nach langer Verletzung erstmals wieder antrat, hatte zum Leidwesen seines Trainers drei ungültige Versuche.
Weitere Ergebnisse gibt es hier.

Bayerische Seniorenmeisterschaften Lauf/Sprung in Herzogenaurach

Zahlreiche Titel für die LG Stadtwerke München gab es bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften der Disziplinen Lauf und Sprung am Samstag in Herzogenaurach. Meistertitel sicherten sich folgende Athleten: Mathias Ott (400 Meter/56,12 Sekunden, M35), Sven Schreiber (800 Meter/2:12,07 Minuten, M40) Oliver Humpert, Lars Brückner, Marco Rommeis, Georg Kinadeter (4×100-Meter/52,40 Sekunden, M40), Lars Brückner (400 Meter/59,24 Sekunden/M 45), Georg Kinadeter (1500 Meter/4:39,83 Minuten, M50), Peter Steinfeld (5000 Meter/20:04,04 Minuten, M60), Gregor Straßhofer (Stabhochsprung/1,60 Meter, M75). Günther Urban (Hochsprung, 0,98 Meter) und  Dreisprung (5,31 Meter) wurde in der M85 sogar Doppelsieger.
Die gesamte Ergebnisübersicht finden Sie hier.

Oberbayerische Blockmehrkampf-Meisterschaften U16 in Gilching

Sowohl bei den jungen Herren als auch bei den jungen Damen gab es erfreulicherweise LG-SWM-Doppelsiege in den Teamwertungen. In den siegreichen Formationen wurden eingesetzt: Lea Knauer, Linda Sickinger, Johanna Roth, Anna Becker, Paula Zeidler sowie Matthias Morbitzer, Taro Ernst, Nicolas Wood, Adam Kucik und Tobias Wienke.
Lea Knauer (W15) siegte zudem in der Einzelwertung des Blocks Sprint/Sprung.
Alle Ergebnisse gibt es hier.

Läufercup in Karlsfeld

Bereits am vergangenen Mittwoch startete der alljährige Karlsfelder Läufercup. Im 5000-Meter-Rennen der Männer belegte Giulio Imberciadori mit 15:45,18 Minuten Platz zwei hinter Simon Ginder (LC Buchendorf/15:43,17 Minuten).
Die vollständige Ergebnisliste gibt es hier.

Alle Fotos: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht