Bayerische Meisterschaft U23 und U16 in Hösbach

Die LG Stadtwerke räumte insgesamt 13 Titel ab.

U23 männlich
800 Meter: 2. Platz, Johannes Schifferegger, 1:57,29 Minuten
Weitsprung: 2. Platz, David Faltenbacher, 6,97 Meter (fünf ungültige Versuche)
Dreisprung: 1. Platz, Jacob Conrad, 14,20 Meter
Kugel: 1. Platz, Valentin Döbler, 18,23 Meter; 3. Platz, Alan Vizjak, 15,48 Meter
Diskuswurf: 1. Platz, Lukas Koller, 52,98 Meter; 3. Platz, Valentin Döbler, 51,24 Meter
Hammerwurf: 1. Platz, Simon Lang, 67,39 Mete
Speerwurf: 1. Platz, Jonas Bonewit, 72,89 Meter

U 23 weiblich
100-Meter-Hürden: 1. Platz, Paulina Huber, 13,82 Sekunden (aktuell zweitbeste U20-Zeit Deutschlands)
400-Meter-Hürden: 1. Platz, Sina Heubel, 61,63 Sekunden; 2. Platz, Carina Rettenberger, 62,76 Sekunden
Diskuswurf: 2. Platz, Annemarie Schlueter, 37,12 Meter

M 15 männlich
300 Meter: 3. Platz, Florian Zeitler, 36,93 Sekunden
300-Meter-Hürden: 3. Platz, Florian Zeitler, 42,16 Sekunden
Kugelstoß: 2. Platz, Darin Idzan, 14,16 Meter

M 14 männlich
80-Meter-Hürden: 3. Platz, Timur Luzius, 11,86 Sekunden
Kugelstoß: 1. Platz, Dominik Idzan, 13,65 Meter
Diskuswurf: 1. Platz, Dominik Idzan, 45,58 Meter
Speerwurf: 3. Platz, Alexander Horstmann, 41,18 Meter

U 16 weiblich
4×100-Meter-Staffel: 1. Platz, LG Stadtwerke München (Iris Herbst, Denise Jaeschke, Jil Maier, Stefanie Schuy), 49,78 Sekunden

W 15 weiblich
100 Meter: 1. Platz, Iris Herbst, 12,63 Sekunden
Hochsprung: 1. Platz, Denise Jaeschke, 1,65 Meter
Stabhochsprung: 1. Platz, Julia Zintl, 3,61 Meter
Weitsprung: 1. Platz, Denise Jaeschke, 5,74 Meter

Münchner Schülermeisterschaft im Dantestadion

Ein Sack Flöhe wäre leichter zu hüten gewesen als jene knapp 400 jungen Sportlerinnen und Sportler, die da im Dantestadion anlässlich der Münchner Schülermeisterschaft herumwuselten. Die Klubs der LG Stadtwerke waren bei dieser Veranstaltung, die der TSV Forstenried ausgerichtet hat, stark vertreten. Die Ergebnisse gibt es hier.

Deutsche Seniorenmeisterschaft Leinefelde-Worbis

Die beste Platzierung erzielte Eduard Gruber als Zweiter im Speerwurf der M 60 mit einer Weite von 43,66 Metern. Gruber war in den 70er Jahren einer der besten Bayerischen Zehnkämpfer. Sven Schreiber (M 35/2:04,64 Minuten) und Marco Rommeis (M 40/2:12,75 Minuten) wurden über die 800-Meter-Strecke jeweils Vierte. „Es waren zwei Bummelrennen, bei denen für uns jeweils mehr drin gewesen wäre“, berichtete Rommeis.