Der Weg zur Team-Europameisterschaft in Cheboksary (Russland) führt über Regensburg. Dort findet am Samstag die Sparkassen-Gala statt. Für die Viertelmeiler ist es die letzte Chance, sich für den Einsatz im Nationaltrikot zu empfehlen. Der Tagesschnellste wird in Russland im Einzel an den Start gehen, vier weitere Athleten werden für die 4×400-Meter-Staffel nominiert.

EM-Finalist Kamghe Gaba testete in den vergangenen Wochen in München und Weinheim erfolgreich über 200 Meter. Mit ihm werden David Gollnow (im Bild links), Trainingspartner Benedikt Wiesend (im Bild rechts), Johannes Trefz und Markus Kiefl am Start sein.

Nach überwundenen Knieproblemen gibt Tobias Poyte seinen Freiluft-Wettkampf-Einstand. Er hofft, noch auf den Zug zur U23-Europameisterschaft aufspringen zu können. Dafür müsste er in Regensburg oder am kommenden Wochenende bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften die Quali (2,21 Meter) springen. Im Vorfeld zeigte sich der 20-Jährige optimistisch: „Bisher habe ich in Regensburg immer positive Erfahrungen gemacht – Ich hoffe, das bleibt so!“

Langstreckler Clemens Bleistein versucht sich bei der Gala über die 1500 Meter. Im Visier hat er den Oberbayerischen Rekord, der aktuell bei 3:43,34 min steht. Bleisteins Bestleistung steht bisher bei 3:46, doch bei guten Bedingungen sollte eine deutliche Steigerung machbar sein.

Auch die Sprinter um Christian Rasp, der am vergangenen Wochenende in Weinheim mit einer Zeit von 10,60s überzeugen konnte, fahren mit einem großen Aufgebot ins Universitätsstadion, um auf der bekannt schnellen Bahn Normen und Bestleistungen zu jagen.

Teilnehmerliste, Zeitplan und Livestream aus Regensburg

In Berlin-Marzahn greift Hammerwerfer Simon Lang erneut die U23-EM-Norm an. Nach konstanten Weiten im Bereich von 69 Metern hofft der Polizist am Samstag auf einen „Ausrutscher“ und eine Weite über 70 Meter.

(Foto: Kiefner)