Vier Athleten und vier Medaillen bei den Jugendhallenmeisterschaften

Kleines, dafür umso feineres Team bei den Bayerischen A-Jugend Meisterschaften.

Lediglich vier Athleten der LG Stadtwerke München starteten am Samstag (15.01.2011) bei den diesjährigen Bayerischen Hallenmeisterschaften der A und B-Jugendlichen in Fürth. Die Ausbeute, die dabei heraussprang, kann sich mit 1xGold (Valentino Oprea), 1xSilber (Laurin Walter), 2xBronze (Maria Kinberger, Philipp Gretz) aber wirklich sehen lassen.

Ergebnisse

Mit einer Bronzemedaille und einer neuen Bestzeit wurde Maria Kinberger für ihr mutiges Rennen über die 800m belohnt. Die aktuelle Hausmarke der B-Jugendlichen steht nach dem spannenden Rennen jetzt bei 2:20,71 Minuten.

walterlaurin-bm-halleEbenfalls mit neuer Bestleistung in 2:02,7 min über 800m kam Laurin Walter ins Ziel. Nach einem taktisch fast perfekten Rennen über die vier Runden fehlten am Ende lediglich drei Hundertstel oder zwei Meter zum Sieg.

Philipp Gretz unterstrich seine aktuell gute Form mit Bestzeiten im Vor-(22,70 s) und Endlauf (22,55 s). Damit wurde er Dritter. Der Sieg ging an Thomas Schiller (LG Region Landshut) mit sehr starken 22,06 s.

oprea-bm-halle2Vor seinem 400m-Rennen war sich Valentino Oprea seiner Leistungsfähigkeit nicht sicher. Mit Bedacht reihte er sich nach 150m als Zweiter ein. Der Rückstand auf den führenden Lukas Zweck (LG TELIS FINANZ Regensburg) betrug zu diesem Zeitpunkt fast fünf Meter. Bis zum Schluss hielt Oprea sein Tempo konstant hoch und zog dann auf den letzten Metern an Zweck vorbei, der sich sichtlich im Anfangstempo übernommen hatte. Die Siegerzeit: 50,76 s.

← Zurück zur Newsübersicht