Paul Walschburger von der LG Stadtwerke München
Paul Walschburger ist der beste deutsche Dreispringer der U20, Foto: Marcus Buck

Die U20-Europameisterschaften im italienischen Grosseto, an der auch zwei Aktive der LG Stadtwerke München teilnahmen, gehen heute zu Ende. Diskuswerferin Amelie Döbler, die noch dem jüngeren U20-Jahrgang angehört, beendete ihren Wettkampf als Neunte. Paul Walschburger, der angeschlagen in die Dreisprung-Konkurrenz ging, wurde Vorletzter.

„Der ganze Ablauf im Wurf hat nicht geklappt“, bilanzierte Diskuswerferin Amelie Döbler nach ihrem Finalauftritt am Freitag, den die Münchnerin mit einer Weite von 47,03 Metern als Neunte beendete und damit um einen Rang am Endkampf der besten Acht vorbei geschrammt ist. „Klar ist es toll, dass ich im Finale stehe, aber dann hätte ich es auch gerne in den Endkampf geschafft“, sagte der Schützling des Trainergespanns Andreas Bücheler und Gerhard Neubauer. Döbler war nach einem doppelten Bänderriss im Frühjahr erst spät in die Saison eingestiegen. Europameisterin wurde Alexandra Emilianov aus Moldawien mit 56,38 Metern.

Paul Walschburger, der zweite Starter der LG Stadtwerke München in Grosseto, zahlte auf internationaler Bühne Lehrgeld. Mit nur einem gültigen Versuch auf 14,39 Metern belegte der von Richard Kick gecoachte deutsche U20-Hallenmeister in der Qualifikation Rang 27 unter 28 Konkurrenten und schied aus. Trotzdem gewann er seiner Teilnahme positive Seiten ab, da er dort wertvolle Erfahrungen sammeln konnte: “Ich habe in den letzten zwei Tagen so viel gelernt, das hat sich schon wunderbar angefühlt, ich konnte es leider nur noch nicht im Wettkampf zeigen – auch verletzungsbedingt”, meinte Walschburger, der aufgrund einer noch nicht ausgeheilten Fersenprellung nicht im Vollbesitz seiner Kräfte gewesen ist. „Bereits die Teilnahme in Grosseto war ein Zeichen einer erfolgreichen Saison. Ich freue mich auf die nächsten großen Wettkämpfe, dann wieder im schwarz-weißen Trikot.“

Beide EM-Teilnehmer planen einen Start bei den Deutschen Meisterschaften der U20 vom 4. – 6. August in Ulm.

Vollständige Ergebnislisten aus Grosseto gibt es hier. Das Dreisprung-Finale startet am heutigen Sonntag um 15:15 Uhr. Einen Livestream finden Sie hier.