Der Stein, der LG-SWM-Diskuswerferin Amelie Döbler am Donnerstagvorabend nach der Diskuswurf-Qualifikation der U20-Europameisterschaften vom Herzen gefallen ist, war vom Austragungsort Grosseto bis nach München zu hören. 48,51 Meter bedeuteten Rang elf unter 29 Starterinnen, was gleichbedeutend mit dem Einzug ins Finale der besten Zwölf am Freitag (Beginn: 19:05 Uhr) ist. Dort will die letztjährige U18-Vize-Europameisterin, die nach ihrer Fußverletzung aus dem Frühjahr „richtig froh ist, überhaupt dabei zu sein“, nun den Einzug in die Runde der Top acht realisieren.

Einen Livestream aus Grosseto gibt es hier.

Vereinskollege Paul Walschburger startet am Samstag um 16:50 Uhr in Grosseto in die Dreisprung-Qualifikation.