Neben den Südbayerischen Meisterschaften in der Münchner Werner-von Linde-Halle fanden tags zuvor am Samstag die Süddeutschen Meisterschaften der U18 in Karslruhe statt.

Neben Valentin Döbler, unserem Mann mit der 6kg schweren Kugel, konnte sich auch Selina Dantzler in der Altersklasse WJU16 klar durchsetzen. 18,04m bzw 13,50m reichten hier jeweils zum begehrtesten aller Plätze. Mit exakt 12 Metern wurde Amalie (WJU16) gute Dritte und bewies einmal mehr, dass auch im Sommer mit ihr zu rechnen sein wird.

Cassandra Bailey (W14) und Julian Storch (MJU20) überraschten mit einem Leistungssprung beim Wettkampf in der Landeshauptstadt: Mit 10,56m holte Cassandra ihren ersten Titel. Hervorzuheben, dass sie noch der Altersklasse W13 angehörig ist! Wir sind zuversichtlich, in den nächsten Monaten noch weiter von der hochmotivierten Sportlerin berichten zu können. Cassandra hat die letzten Wochen eine tolle Entwicklung gezeigt und mit Freude und Spass ihre Leistungen nach oben geschraubt.

Auch wenn wir – speziell in diesem Alter – keine Freunde von Bestenlisten sind, gilt hier festzuhalten, dass die quirlige Werferin derzeit auf Platz 1 der deutschen Bestenliste in Ihrem Jahrgang rangiert.

Julian hielt sein Versprechen, das er vor Beginn des Wettkampfes gegeben hatte: Die 14 Meter sollen und werden heute fallen, so die Aussage des selbstbewussten Werfers. Mit drei Stößen über dieser Weite und einer neuen persönlichen Bestleistung von 14,79m konnte der Linkshänder voll und ganz überzeugen. Julian hat mit diesem Wettkampf seine Bestleistung von 2014 um mehr als zwei Meter verbessert!

Die Süddeutschen Meisterschaften in Karlsruhe galten den Organisatoren als wichtiger Test für die anstehenden Deutschen Meisterschaften der Aktiven in zwei Wochen. Selina Dantzler, Amalie Korn, Amelie Döbler und Martin Knauer hielten die Fahnen des Wurfteams der LG Stadtwerke München hoch.

Während Martin keinen Zweifel daran ließ, wer der Chef im Ring ist, machten es die jungen Damen ungleich spannender. Martin konnte trotz leichter Handverletzung die Titelkämpfe klar mit 16,37m für sich entscheiden und somit seinen ersten Süddeutschen Meistertitel  für sich verbuchen.

Selina und Amelie taten sich schwer in den Wettkampf zu finden und sahen sich einer sehr starken Lea Riedel gegenüber. Selina konnte sich im vierten Versuch über die 14 Meter-Marke verbessern und sicherte sich mit 14,34 den Bronzerang.

Amelie hatte es im letzten Versuch in der Hand das Blatt noch einmall zu ihren Gunsten zu wenden – Sie bewies Nervenstärke und konnte sich mit einem Stoß voller Adrenalin im sechsten und letzten Versuch noch auf 15,06m steigern. Ein Wettkampf der zwei Sieger verdient hätte und spannender hätte nicht sein können war zu Ende mit dem glücklicherem Ende für die Starterin der LG Stadtwerke München.