Nicht nur der Hitze sondern auch noch starker Konkurrenz stellten sich einige Athleten der LG Stadtwerke München am Samstag und Sonntag bei den Süddeutschen Meisterschaften.

Johannes Trefz kam dabei besonders gut mit der Hitze zurecht: In 47,08s konnte er das Feld über 400 Meter deutlich hinter sich lassen. „Eine Dreiviertelstunde Verspätung Startverzögerung ist einfach nicht optimal.“ kommentierte er nach dem Rennen.

Was die 11 Freunde aus Kaiserslautern vom Betzenberg sind, sind die 4 Freunde aus München für das Schulsportzentrum in Kaiserslautern. An dieser Stelle gewann das Quartett der 4x100m Staffel der Männer mit Daniel Hundt, Tobias Schneider, Florian Bauer und Jonathan Genck die Bronzemedaille bei den Süddeutschen Meisterschaften. Bei 38 Grad liefen die vier Jungs Saisonbestzeit in 41,43s.

Alle vier waren auch im Einzel am Start: Dabei konnten Florian Bauer mit neuer persönlicher Bestzeit von 10,82s und Tobias Schneider (10,85s) den Zwischenlauf über 100m bei den Männern erreichen. Jonathan Genck und Daniel Hundt schieden leider bereits im Vorlauf aus.

Martin Knauer gewann den Kugelstoß-Wettbewerb der U18 mit einer Weite von 17,57 Meter.

(Komplette Ergebnisse)