Wie der diesjährige Heim-Durchgang zur deutschen Team-Meistershaft deutlich gezeigt hat, zählt die LG Stadtwerke auch in der „Ü-30-Generation“ zur absoluten deutschen Spitze. In Gröbenzell erreichte die Formation der Altersgruppen M 30/35 nach den acht vorgegebenen Disziplinen insgesamt 9420 Punkte und übernahm damit im nationalen Zwischenklassement deutlich die Führung vor Phönix Lübeck (9181 Zähler) und dem LTSH Köln (9042). Insgesamt sechs Teams pro Altersgruppe sind für den Bundes-Endkampf in Essen Anfang September zugelassen.

Auch in der M 40/45 hat das ebenfalls von Klaus Löbel gecoachte Stadtwerke-Team allerbeste Chancen auf den Finaleinzug. 9341 Punkte hieven die Crew vorläufig auf Rang vier der Rangliste. „Wir hatten Riesenglück, einen der wenigen zuletzt regenfreien Tage zu erwischen. Der tolle Teamspirit hat wirklich jeden zu Höchstleistungen getrieben“, meinte Löbel. Ausrichter 1. SC Gröbenzell war wie immer ein sehr guter Gastgeber auf einer bekannt schnellen Tartanbahn.