Der in Deutschland für die LG Stadtwerke München startende Pedro Garcia-Fernandez hat bei den Hallentitelkämpfen seines Heimatlandes Spanien in Valencia Rang vier belegt. 7,92 Sekunden bedeuteten die zweitschnellste Zeit seiner Karriere; seine Bestzeit steht seit vier Jahren bei 7,87 Sekunden. Die Leistung des 25-Jährigen ist, wie Trainer Jonas Wahler anmerkt, umso bemerkenswerter, da sein Schützling seit Januar in Vollzeit arbeitet.

Weitspringerin Maria Arroyo, die ebenfalls für die LG SWM startet, verpasste den Endkampf um einen Zentimeter und wurde Neunte.