Vom 17. bis 19. März 2016 fand in Torun/Polen die Hallen-Europameisterschaft der Gehörlosen statt. Mehrkämpferin Nadine Brutscher, die auch für die LG Stadtwerke München startet, gewann Bronze im Hochsprung.

Aufgrund der zu geringen Teilnehmerzahlen in ihrer „Hauptdisziplin“ Mehrkampf musste sich die Allgäuerin in den Sprungdisziplinen Hoch- und Weitsprung mit der internationalen Konkurrenz messen. Im Hochsprung scheiterte die 21-Jährige nur knapp an ihrer Freiluft-Bestleistung von 1,58m, durfte sich jedoch über eine Bronzemedaille freuen. Im Weitsprung schaffte sie mit einem Sprung auf 5,03m Saisonbestleistung und landete auf Platz 5.

Für Nadine Brutscher ist es die erste internationale Medaille seit mehr als vier Jahren. Mit diesem Erfolgserlebnis beendet Brutscher nun die Hallensaison und bereitet sich ab sofort auf die nächsten internationalen Höhepunkte dieses Jahres vor. Anvisiert sind die Teilnahmen an der Gehörlosen-Weltmeisterschaft in Bulgarien sowie der Junioren-Europameisterschaft im August in Karlsruhe.

Foto: Anton Schneid