Mit 1.800 Einzelmeldungen war das Organisationsteam um Reinhard Maier schon vor Beginn der Veranstaltung ordentlich gefordert. Und tatsächlich war die Werner-von-Linde-Halle bis zum Ende ordentlich gefüllt. Es war also richtig was los!

Bereits im Voraus waren die 800 Meter der Frauen als Höhepunkt angekündigt – Und das Rennen sollte nicht enttäuschen. Christine Gess führte das Feld als Tempomacherin knapp unter 60 Sekunden zur 400 Meter-Marke. Auf der zweiten Rennhälfte übernahmen Christina Hering von der LG Stadtwerke München und Fabienne Kohlmann (Gambach-Lohr) das Zepter. Mit dem besseren Ende für Kohlmann, die in 2:03,81min wie Hering (2:04,22min) unter der deutschen Jahresbestleistung blieb. Dahinter kam Trainingspartnerin Karoline Pilawa auf Rang 3 (2:08,76min).

Christian Rasp drückte seine Saisonbestleistung über 60 Meter auf 6,85s. Er siegte vor Lucien Aubry (Erlangen) und Marius Broening (Tübingen). Vor der DM in Leipzig zeigt die Formkurve also nach oben.

Auch Jonas Plass lieferte über die 200 Meter eine starke Vorstellung ab: In 21,58s holte er sich den Sieg.

Bilder folgen!