Münchner Leichtathletik-Nachwuchs vor Meisterschaftswochenende in Sindelfingen

Münchner Leichtathletik-Nachwuchs vor Meisterschaftswochenende in Sindelfingen

Mit 18 Aktiven reist die LG Stadtwerke München am kommenden Wochenende zu den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften im Sindelfinger Glaspalast. Im nahegelegenen Floschenstadion werden zeitgleich die Deutschen Winterwurf-Meisterschaften der Altersklassen U18 und U20 ausgetragen. Etliche Münchner Nachwuchstalente können sich berechtigte Hoffnungen auf Top-Platzierungen machen.

So rangiert beispielsweise Fabian Olbert mit 6,77 Sekunden in der 60-Meter-Jahresbesenliste auf Platz zwei hinter Luis Brandner (LAC Erfurt/6,72 Sekunden), dem Deutschen Hallenmeister des Vorjahres. Nach leichten Verletzungsproblemen ist der 18-jährige Münchner seit Anfang Februar wieder komplett beschwerdefrei. „In den letzten beiden Wochen haben wir wieder Spannung ins System gebracht. Am Wochenende gab es eine sehr gute Einheit. Die 60-Meter-Strecke ist so kurz, dass die Tagesform und der Start einfach ausschlaggebend dafür sein werden, wer am Ende die Nase vorne hat“, so Olberts Trainer Michael Ehrenreich, der mit der aktuellen Entwicklung seines Schützlings im ersten U20-Jahr bei verkürzter Vorbereitung mehr als zufrieden ist.

Florian Knerlein von der LG Stadtwerke München
Kurzsprinter Florian Knerlein, der noch in der U18 starten darf, plant mit 60 Metern, 200 Metern sowie mit der Staffel, Foto: Claus Habermann

Olbert ist gleichzeitig wichtiger Bestandteil der erfolgsversprechenden Münchner 4×200-Meter-Staffel. Mit ihrer bisherigen Zeit von 1:28,55 Minuten – erzielt bei den Südbayerischen Meisterschaften vor einem Monat – bietet sie die beste Vorleistung im Feld an. Dabei handelt es sich sogar um eine junge Staffel, die im kommenden Jahr in identischer Besetzung nochmals in der U20-Altersklasse antreten darf. Der bayerische Hallenrekord von 1:28,34 Minuten aus dem Jahr 1985 wackelt indes schon heuer. Mit fünf Hundertstelsekunden Abstand folgt auf Position zwei der Meldeliste das Quartett des Hamburger SV.

Dominik Idzan von der LG Stadtwerke München
Der 15-jährige Dominik Idzan nimmt es in Sindelfingen mit bis zu drei Jahre älteren Kontrahenten auf, Foto: Theo Kiefner

Stark vertreten wird in Sindelfingen auch die LG-SWM-Wurffraktion sein. Der Bayerische U20-Hallenmeister Dominik Idzan, der noch bis einschließlich 2020 in der U18-Altersklasse startberechtigt ist, hat sich mit der 6-Kilogramm-Kugel bereits auf 16,85 Meter gesteigert. Trainingspartner Amadeus Waluga schrammte im Dezember bereits knapp an der 17-Meter-Marke vorbei. Beide spekulieren in Sindelfingen auf den Finaleinzug, sprich einen Rang unter den Top8. Das möchte im Kugelstoßen der jungen Damen auch U18-Athletin Cassandra Bailey schaffen. Dazu müsste sie wohl erneut einen Stoß jenseits von 14 Metern anbieten. Teamkollegin Selina Dantzler – die Titelverteidigerin – wird heuer aufgrund Terminüberschneidungen mit ihrem USA-Studium nicht bei der Hallen-DM starten.

Julia Zintl von der LG Stadtwerke München
Als beste Bayerin ihres Alters reist Stabhochspringerin Julia Zintl zu ihrer ersten Jugend-DM in der Halle, Foto: Theo Kiefner

Ganz vorne mitmischen möchten auch die Speerwerferin Elisabeth Hafenrichter und ihr Trainingspartner Linus Limmer. Hafenrichter reist als Silbermedaillengewinnerin der letztjährigen U20-Freiluftmeisterschaften an. Limmer, der nach einer Verletzung erstmals in diesem Jahr wieder ins Geschehen eingreift, räumte im Sommer noch Bronze ab. Den Anschluss an die nationale Spitze möchte auch Stabhochspringerin Julia Zintl halten. Die 17-Jährige hat in diesem Winter bereits eine Höhe von 3,75 Metern gemeistert.

Eingebettet in diese Meisterschaften sind auch die Winterwurf-Titelkämpfe der Nachwuchsklasse U18. Hier hat die Münchner LG einige heiße Eisen im Feuer wie etwa jeweils im Diskuswurf Florian Ertl, Alexander Schaller oder Cassandra Bailey. Auch Speerwerfer Vincent Schäfer ist keinesfalls außer Acht zu lassen.

Tina Benzinger von der LG Stadtwerke München
Über 60 Meter tritt Tina Benzinger an, die sich in diesem Winter bereits um mehr als drei Zehntelsekunden gesteigert, Foto: Theo Kiefner

Nachfolgende Sportlerinnen und Sportler treten für die LG Stadtwerke München in Sindelfingen an:

U20
Tina Benzinger (60 Meter)
Sia Pietsch (60 Meter)
Julia Zintl (Stabhochsprung)
Elisabeth Hafenrichter (Speerwurf)
Fabian Olbert (60 Meter, 200 Meter, 4×200-Meter-Staffel)
Florian Knerlein (60 Meter, 200 Meter, 4×200-Meter-Staffel)
Jakob Matauschek (60 Meter, 200 Meter, 4×200-Meter-Staffel)
Lukas Moser (60 Meter)
Vincente Graiani (400 Meter, 4×200-Meter-Staffel)
Vincent Saller (4×200-Meter-Staffel)
Dominik Idzan (Kugelstoß)
Amadeus Waluga (Kugelstoß)
Joel Akue (Kugelstoß)
Linus Limmer (Speerwurf)

U18
Cassandra Bailey (Diskuswurf)
Florian Ertl (Diskuswurf)
Alexander Schaller (Diskuswurf)
Vincent Schäfer (Speerwurf)

Von beiden Wettkampftagen im Sindelfinger Glaspalast gibt es einen Livestream und Live-Ergebnisse auf leichtathletik.de. Die Winterwurf-Wettbewerbe können aus technischen Gründen nicht im Stream gezeigt werden, jedoch sind alle Entscheidungen in den Live-Ergebnissen von Versuch zu Versuch mitzuverfolgen. Hier finden Sie Teilnehmerliste und Zeitplan.

Beitragsbild: Marcus Buck

← Zurück zur Newsübersicht