Alexander Kaempf von der LG Stadtwerke München hat im Rahmen des Generali München-Marathons einen Bayerischen Rekord der Nachwuchsklasse U18 im Halbmarathon aufgestellt. Der Schützling von Coach Andre Naumann benötigte für die 21,1-Kilometer quer durch München 1:13,26 Stunden und pulverisierte damit die bisherige Bestmarke, die Andreas Straßner (LG Altmühl-Jura) seit 1996 mit 1:14,45 Stunden innehatte, um über zwei Minuten. Begleitet und angefeuert wurde er während des ganzen Rennens von seinem Teamkollegen Johann Ionnou-Nikolaides, der dann auch zeitgleich mit Kaempf die Ziellinie überquerte. Dicht dahinter folgten in Jan Böttcher (1:13,31 Stunden) und Steffen Burkert (1:14,49 Stunden) weitere LG-SWM-Halbmarathonis. Einen zweiten LG-SWM-Tagessieg über diese Distanz sicherte sich der französische Neuzugang Avril Andre, die mit 1:25,16 Stunden schnellste Läuferin der U20 war.

Einen erstklassigen Marathonlauf hingelegt hat Jacob Link, der sich mit seinen 2:36,54 Stunden als 16. der Gesamtwertung und viertschnellster der Männerhauptklasse ganz weit vorne platzierte.

Auch im ebenfalls angebotenen 10-Kilometerrennen mischten LG-SWM-Aktive an der Spitze mit. Yvonne Kleiner (38:42 Minuten) gewann die Wertung der Seniorinnenklasse W45. Eine Sekunde dahinter folgte Rosalie Hausdorf, die dafür mit Rang zwei der weiblichen U20-Nachwuchswertung belohnt wurde. 

34:33 Minuten unterwegs war Tim Alt, der schnellste Nachwuchsläufer der U16-Schülerklasse. Jeweils dritte Plätze belegten Dimitrios Tsakalos (Männer/31:15 Minuten), Julian Cocera (Altersklasse M40/34:19) und Marius Kroll (U230/34:39).  

 

Foto: Claus Habermann