Das Foto zeigt von links nach rechts Michael Woth, Jan Müller und Maximilian Meingast von der LG Stadtwerke München beim New-York-City-Marathon 2016
Als die beiden schnellsten deutschen Starter des knapp 50.000-köpfigen Teilnehmerfeldes haben die für die LG Stadtwerke München startenden Jan Müller und Michael Woth den New-York-City-Marathon beendet. 2:34,40 Stunden lautete die Endzeit des 35-jährigen Müller. Woth war 2:44,33 Stunden unterwegs. „Es war knüppelhart. Leider hat es meine Zehnergruppe, die auf Kurs 2:30 unterwegs war, nach 25 Kilometer zerrissen. Aber ich bin dennoch hochzufrieden“, bilanzierte Müller, der in der Gesamtwertung Rang 53 belegt hat. Auch Woth (Platz 175) war mit seiner Leistung „sehr zufrieden“ und sprach davon, den Lauf und die Stimmung „total genossen“ zu haben. Die Reise über den großen Teich angetreten hat auch ein dritter LG-Stadtwerke-Athlet: Maximilian Meingast, der berufsbedingt allerdings nicht mehr das Trainingspensum früherer sportlicher Glanzzeiten absolvieren kann, beendete seine 42,195 Kilometer, bei denen insgesamt fünf Brücken überquert werden mussten, nach 2:57,22 Stunden, was ihm Gesamtrang 648 eingebrachte.

Das Foto von links nach rechts: Michael Woth, Jan Müller & Maximilian Meingast.