Die LG Stadtwerke München begrüßt auch 2014 wieder einen neuen Verein in ihrer Gemeinschaft. Nachdem im letzten Jahr der München RoadRunners Club die Street Credibility der LG SWM angehoben hat, tritt 2014 das Leichtathletik Förderzentrum München (LFZ München) der LG SWM bei, die dadurch auf 10 Vereine anwächst. Beim LFZ handelt es sich um einen Verein, der v.a. im Bereich Sichtungen und Schulkooperationen aktiv ist.

Auf der Abteilungsleitersitzung der LG SWM am 19.11.2013 stimmten alle Abteilungsleiter für den Beitritt des LFZ München in ihre Leichtathletikgemeinschaft. Nach einigen Vorgesprächen in den letzten Monaten und einer Präsentation des ersten Vorsitzenden des LFZ München, Karl Becker, waren die Abteilungsleiter überzeugt davon, dass mit dem LFZ München die Kompetenz der LG Stadtwerke München vor allem im Bereich Sichtungen und Schulkooperationen erweitert werden kann. Das LFZ München versucht in enger Kooperation mit den Münchner Schulen, vor allem im Bereich der U12, Talente für die Leichtathletik zu finden und die Kooperation zwischen Schule und Vereinssport neu zu beleben. Im Gegenzug erhofft sich das LFZ München, dass seine jungen Talente künftig von den Fördermöglichkeiten der LG SWM speziell im Jugend- und Juniorenbereich profitieren können. Die Schnittstellen der Kooperation werden in den kommenden Monaten zwischen den bestehenden Vereinen der LG SWM und dem LFZ erarbeitet und bestmöglich umgesetzt. „Das LFZ München bietet der LG Stadtwerke München sicherlich einiges an Neuerungen an. Gemeinsam können wir den Weg nach vorne gehen und die Leichtathletik in München noch stärker machen!“, so Karl Becker. Eine erste erfolgreiche Kooperation zwischen der LG Stadtwerke München und dem LFZ gab es übrigens bereits im letzten Jahr im Rahmen des M-net Schulwettbewerbs beim Jump and Fly München 2013.