Leichtathletik-Europameisterschaften im Rahmen der European Championships 2022 in München

Leichtathletik-Europameisterschaften im Rahmen der European Championships 2022 in München

Grünes Licht für ein absolutes Sport-Highlight: Die European Championships 2022 finden in München statt! Die „Mini-Olympiade“ bringt zum 50. Jubiläum der Olympischen Spiele tausende Athleten in den Olympiapark. Unter den insgesamt sieben Sportarten kommt den Leichtathletik-Europameisterschaften im Olympiastadion zweifelsohne eine zentrale Rolle zu.

Vom 11. bis zum 21. August 2022 wird das Sport-Event der Extraklasse hauptsächlich im Olympiapark stattfinden. Daneben sind auch die Münchner Innenstadt für diverse Lauf- und Radwettbewerbe sowie die Regattaanlage in Schleißheim für die Ruderwettbewerbe vorgesehen.

Sechs Sportarten stehen derzeit bereits fest: Neben der Leichtathletik sind dies Turnen, Rudern, Radsport, Triathlon und Golf. Eine siebte Sportart soll noch hinzukommen. Insgesamt kämpfen in den elf Tagen 4.000 Athletinnen und Athleten aus ganz Europa um mehr als 150 Medaillen.

Die European Champions gelten also als eine Art „Mini-Olympiade“ – nun kommen sie passenderweise zum 50. Jubiläum der Olympischen Spiele von 1972 nach München. Im Olympiapark fanden bislang rund 14.000 Events statt – dieses wird das größte seit 1972 sein.

Auch in Sachen Nachhaltigkeit wollen die European Championships 2022 übrigens ein Zeichen setzen. Es wird ausschließlich bereits vorhandene Infrastruktur genutzt, außerdem sind die Wege zwischen den Austragungsstätten kurz und die Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel ideal.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter freut sich über den Zuschlag für das Sport-Event der Extraklasse: „Die European Championships sind ein spannendes neues Format mit einigen der aufsehenerregendsten Sportarten des olympischen Programms. Genau 50 Jahre nach den Olympischen Spielen 1972 in München könnte ich mir keine bessere Jubiläumsveranstaltung vorstellen.“

Die erfolgreichste Münchner Leichtathletin des laufenden Jahrzehnts, Christina Hering, die seit dem Jahr 2004 ihre Laufschuhe für die LG Stadtwerke München schnürt, sagte nach der offiziellen Bekanntgabe am Dienstag: „Dass die European Championships in knapp drei Jahren in München zur Austragung kommen, ist etwas sehr Besonderes. Ich konnte schon 2018 bei der EM in Berlin erleben, wie es sich anfühlt, im eigenen Land gegen internationale Konkurrenz zu starten. Der Rückhalt der Fans war riesengroß. Die Aussicht zu haben, in der eigenen Stadt, in meiner Heimat, vor großem Publikum laufen zu dürfen, ist wahnsinnig aufregend.“ Nächster internationaler Halt für Hering sind die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio.

Mit Inhalten aus einer gemeinsamen Pressemeldung der Landeshauptstadt München, des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration sowie des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat

Beitragsbild: Olympiapark München

← Zurück zur Newsübersicht