Sechs Aktive der LG Stadtwerke München haben am Samstag, 4. Juli, an der 3000-Meter-Challenge der LG Telisfinanz Regensburg im Stadion am Oberen Wöhrd teilgenommen. Es war seit März der erste Wettkampf im gesamten Freistaat mit Distanzen jenseits von 800 Metern. Nachwuchstalent Tobias Tent, der zum Jahr 2020 vom Laufclub Tölzer Land zur LG Stadtwerke München gewechselt war, gewann die Wertung der M15-Altersklasse und verbesserte dabei seinen bisherigen Hausrekord auf dieser Strecke um mehr als vier Sekunden.

Tobias Tent von der LG Stadtwerke München
In gemischten Teilnehmerfeldern gingen die Läuferinnen und Läufer in Regensburg an den Start, womit Tobias Tent dem Ergebnis zufolge bestens zurechtkam, Foto: Claus Habermann

Für den Schützling des Trainergespanns Clemens Bleistein und Michael Wilms wurden 9:27,88 Minuten gestoppt. Mit dieser Zeit gehört Tent auch national zu den besten seines Alters. Der zweitplatzierte Läufer des Jahrgangs 2005, Jason Ufer (HSG Turbine Zittau), benötigte in Regensburg 9:50,77 Minuten für die siebeneinhalb Stadionrunden.

Im Frauenfeld behaupteten sich Isabel Appelt (9:54,80 Minuten) und Theresa Ortenreiter (10:06,94 Minuten) mit den Rängen 7 bzw. 10. Bei den Männern überzeugte einmal mehr Samuel Blake, der mit einer Zeit von 8:28,32 Minuten Rang 15 belegte. Johannes Hillebrand, Jahrgang 1979 und damit ein Athlet der Altersklasse M40, kam als 22. nach 8:46,70 Minuten ins Ziel. Mit von der Partie war auch Stefan Lauchner (39./9:49,21 Minuten).

Alle Ergebnisse der 3000-Meter-Challenge in Regensburg gibt es hier.

Beitragsbild: Claus Habermann