Es hat Tradition unter Läuferinnen und Läufern, das Jahr mit dem Start bei einem der zahlreichen Silvesterläufe zu beschließen. So auch bei einigen Topathletinnen und -athleten der LG SWM. Clemens Bleistein ließ sein erfolgreiches Jahr nach dem ersten Einsatz im DLV-Trikot bei den Hallen-Europameisterschaften in Prag sowie zwei DM-Medaillen in Trier ausklingen. Im so genannten „deutschen Sao Paolo“, dem wohl stimmungsvollsten Silvesterlauf in Deutschland, erreichte der 5000m-Spezialist Platz 15 gegen internationale Konkurrenz vom Feinsten, wie u.a. den ehemaligen Weltrekordhalter im 10km-Straßenlauf Micah Kogo.

In unmittelbarer Umgebung von München ging Johannes Hillebrand an den Start. Beim traditionsreichen Silvesterlauf in Egenhofen feierte der Langstreckler aus Luttenwang in 31:20 Minuten einen souveränen Start-Ziel-Sieg über die 10km lange Strecke. Auch bei den Frauen stand mit Jessica Kuchenbecker eine Athletin der LG Stadtwerke ganz oben auf dem Stockerl.

Ebenso aus dem Wintertraining heraus vielversprechende Resultate erzielten Lukas Becht, der in 31:02 Minuten beim Spiridon-Silvesterlauf in Frankfurt nur knapp den Sieg aus der Hand geben musste, Yvonne Kleiner mit dem zweiten Rang über 10km in 38:50 Minuten beim Silvesterlauf in Sigmaringen, sowie Julia Weniger, die beim Silvesterlauf in Kempten mit 38:43 Minuten auf Rang vier einlief.