„Krumme Strecken“ in Pliezhausen

Jahr für Jahr zieht es Läufer aus ganz Deutschland an den Schönbuchrand, um in Pliezhausen – nicht weit von Stuttgart – zum Saisonauftakt über die „Krummen Strecken“ die Form  zu testen.
Zu so einem Anlass dürfen die Athleten der LG Stadtwerke München nicht fehlen.

David Gollnow nutzte das Meeting zu einem Doppelstart und setzte über 300 Meter ein erstes Ausrufezeichen: In 33,64s siegte er deutlich. Und auch über die 300 Meter Hürden schrammte er in 35,5s knapp an einem Sieg vorbei. Es siegte Varg Königsmark (35,2s).

Auch Tamara Seer ging über zwei Strecken an den Start: Für sie stand wie für die Riedl-Zwillinge Julia und Martina, Lisa Schollbach und Martha Sauter das 150 & 300 Meter-Doppel auf der Agenda. Tamara Seer belegte über 150 Meter Platz 2 (18,30s), dicht gefolgt von Julia Riedl (18,35s), die am Vortag noch in Regensburg über 200 Meter am Start war. Zeitgleich kam Martina Riedl ins Ziel, die sich nach kleineren Verletzungsproblemen wieder auf dem Weg der Besserung befindet.
Ein ähnliches Bild gab es über die 300 Meter: Tamara Seer als Gesamtvierte (40,56s) vor Julia Riedl (40,64s) und Lisa Schollbach auf Platz 7 (41,37s).

Karo PilawaÜber die 1000 Meter zeigte Karoline Pilawa ein starkes Rennen: Sie lief in ihrem ersten Saisonrennen an ihre Bestzeit heran und belegte in 2:44,47 min Platz 2 hinter der 1500 Meter-Spezialistin Annett Horna. Für sie geht es beim Pfingstsportfest in Rehlingen am Pfingstmontag zum ersten Mal über ihre Spezialstrecke, die 800 Meter.

Mittelstrecklerin Katrin Wallner verpasste mit einer Zeit von 10:22 min über 3000 Meter um zwei Sekunden die Norm für die U23-DM. Ein weiterer Angriff auf die Norm soll in den folgenden Wochen aber folgen.

Weiter Bilder folgen!


(Komplette Ergebnisliste)

← Zurück zur Newsübersicht