Dominik Idzan von der LG Stadtwerke München
Mit einem Stoß auf 19,57 Meter sichert sich Dominik Idzan langfristig einen Eintrag in Bayerns Rekordbüchern, Foto: Theo Kiefner

Neun LG-SWM-Aktive traten am Samstag beim U16-Bundesländervergleichskampf im hessischen Heuchelheim im Bayern-Dress gegen die Auswahlen von Hessen und Württemberg an. Inbesondere Kugelstoßer Dominik Idzan wird den Wettkampf in allerbester Erinnerung behalten.

Der 15-jährige Schützling von Coach Andreas Bücheler schraubte die von ihm seit Mai schon selbst gehaltene bayerische Bestmarke mit der Vier-Kilogramm-Kugel um nochmals 25 Zentimeter auf nun 19,57 Meter nach oben. Damit sorgte Idzan für eine der besten Leistungen des gesamten Events und half mit, dass Bayern in der Gesamtwertung der jungen Damen und Herren am Ende mit 197 Punkten hinter Württemberg (230 Zähler) Zweiter geworden ist. Hessen wurde mit 167 Punkten Dritter.

Die Maximalpunktzahl für Bayern einkassiert hat wie Idzan auch LG-SWM-Stabhochspringerin Lena Zintl, die sich über 3,30 Meter schwang. Zweitbeste ihrer Disziplinen, bei der pro Bundesland zwei Aktive gewertet wurden, waren Speerwerfer Vincent Schäfer (56,79 Meter) sowie in Staffeln Livius Moritz Holland (4×100-Meter/43,91 Sekunden) sowie Finn Hösch (3×1000-Meter/8:34,46 Minuten).

Im Kugelstoßen der weiblichen U16 war die LG-SWM gleich zweimal vertreten: Antonia Schulze wurde Dritte (12,02 Meter). Vier Zentimeter weniger bedeuteten für Julika Bonewit Rang fünf. Jeweils auf Rang vier klassiert haben sich Hochspringer Sebastian Kottmann (1,76 Meter), 300-Meter-Hürdenläufer Niclas Freudenblum (44,89 Sekunden) und abermals Kottmann im Dreisprung (11,47 Meter).

Alle Ergebnisse gibt es hier.

← Zurück zur Newsübersicht