Hochspringer Potye für European Games nominiert

Hochspringer Potye für European Games nominiert

LG-SWM-Hochspringer Tobias Potye gehört zum 21-köpfigen deutschen Leichtathletik-Team, das der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am Mittwochnachmittag für die European Games (21. bis 30. Juni) im weißrussischen Minsk nominiert hat.

Der 24-jährige Münchner konnte sich im Vorjahr auf eine Höhe von 2,27 Meter steigern und ist damit so hoch gesprungen, wie kein bayerischer Leichtathlet vor ihm. Als deutscher Vizemeister nahm Potye im letzten Sommer an den Europameisterschaften in Berlin teil und verpasste dort nur knapp das Finale. Sein Einstieg ins WM-Jahr 2019 verzögert sich derzeit noch aufgrund einer Verletzung.

Bei den European Games können in der olympischen Kernsportart Weltranglistenpunkte gesammelt werden, die für die Olympia-Qualifikation 2020 Wichtigkeit erlangen können.

Insgesamt werden in Minsk neun Sportarten ausgetragen, wobei Deutschland sich mit insgesamt knapp 150 Aktiven beteiligen wird.

Die vollständige Pressemitteilung des DOSB zur Nominierung für die European Games finden Sie hier.

← Zurück zur Newsübersicht