Hering und Trost vor Diamond-League-Premieren in Stockholm

Hering und Trost vor Diamond-League-Premieren in Stockholm

Die beiden Mittelstrecklerinnen Christina Hering und Katharina Trost von der LG Stadtwerke München stehen vor ihren Diamond-League-Premieren am Sonntag, 23. August, in Stockholm (Schweden). Während Hering als Deutsche 800-Meter-Meisterin auf ihrer Paradestrecke antritt, nimmt Trost die 1500 Meter in Angriff. Die beiden Münchnerinnen sind in ihren Wettbewerben die einzigen Vertreterinnen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes.

Hering, die vor Jahren bereits einmal im Rahmenprogramm eines Diamond-League-Meeting am Start war, trifft am Sonntag um 17:20 Uhr über 800 Meter auf eine Reihe bekannter Gesichter. Gegen die Konkurrentinnen Selina Büchel (Schweiz), Hedda Hynne (Norwegen), Renelle Lamote (Frankreich) und Jemma Reekie (Großbritannien) ist die dreifache WM-Teilnehmerin aus München bereits bei den diesjährigen Meetings in Luzern, Bern oder Triest angetreten. Das überaus stark besetzte Feld verspricht in jedem Fall ein schnelles Rennen im Bereich der Zwei-Minuten-Marke.

Auf einen Startplatz im 1500-Meter-Rennen der Diamond League darf sich die 25-jährige Trost freuen. Erst im Juli steigerte sich die derzeitige Weltjahresbeste über die Meile auf 4:09,43 Minuten über 1500 Meter. Das Starterfeld in Stockholm umfasst allein vier Läuferinnen, die auf dieser Strecke bereits unter vier Minuten geblieben sind, darunter Laura Muir (Großbritannien) und Hellen Obiri (Kenia), beide international hochdekoriert. Um ein hohes Renntempo braucht sich Münchnerin, die zuletzt fünf Rennen in zwölf Tagen absolviert hat, also nicht zu sorgen.

Die Teilnehmerfelder des Diamond-League-Meetings am Sonntag finden Sie hier.

Beitragsbild: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht