Gleich drei Aktive der LG Stadtwerke München werden bei den Leichtathletik-Europameisterschaften vom 6. bis 12. August im Berliner Olympiastadion das Deutschland-Trikot tragen. Es sind dies Christina Hering (800 Meter), Johannes Trefz (400 Meter, 4×400-Meter-Staffel), die beide bereits international gestartet sind, sowie Tobias Potye (Hochsprung), der 2013 den Europameistertitel in der U20 feierte und nun vor seiner ersten internationalen Meisterschaft bei den Erwachsenen steht.

Das Münchner Trio hat sich jeweils eine Woche vor Beginn der Wettbewerbe im Bundesleistungszentrum Kienbaum nahe Berlin eingefunden, um dort die letzten Trainingseinheiten zu absolvieren und sich mit dem gesamten Team des Deutschen Leichtathletik-Verbandes auf die Europameisterschaften einzustimmen.

Christina Hering (800 Meter)
Geburtsdatum, -ort: 9. Oktober 1994, München
Größe, Gewicht: 185 Zentimeter, 62 Kilogramm
Persönliche Bestleistung: 1:59,54 Minuten
Heimtrainer: Andreas Knauer, Daniel Stoll

Christina Hering von der LG Stadtwerke München
Christina Hering fokussiert und von ihren Trainern Andreas Knauer & Daniel Stoll bestens eingestellt

Hering zur EM:
„Die Heim-EM hat eine ganz besondere Bedeutung für mich. Ein Großteil meiner Familie wird live vor Ort sein. Am Dienstag heißt es erstmal einen kühlen Kopf bewahren, um mit einer guten Taktik ins Halbfinale einzuziehen. Am Mittwoch muss ich dann spätestens alles geben, denn ich möchte mich fürs Finale qualifizieren.“

„Meine erste EM im Jahr 2016 war für mich eine Zwischenstation knapp einen Monat vor den Olympischen Spielen. Daher lag mein mentaler Fokus nicht unbedingt auf der EM. Zudem war ich leider erkältet und dadurch im Halbfinale beeinträchtigt. Die Vorzeichen stehen diesmal anders.“

Wichtigste Erfolge:
4-fache Deutsche Meisterin (2014, 2016 – 2018)
4-fache Deutsche Hallenmeisterin (2015 – 2018)
Halbfinale Weltmeisterschaften (2015, 2017)
Teilnehmerin Olympische Sommerspiele (2016)
Halbfinale Europameisterschaften (2016)
2-fache Deutsche Meisterin, 3×800-Meter-Staffel (2015, 2016)
Deutscher U23-Rekord, 3×800-Meter-Staffel (2016)

EM-Zeitplan 800 Meter der Frauen:
Di., 7. August, 10:35 Uhr, Runde eins
Mi., 8. August, 19:55 Uhr, Halbfinale
Fr., 10. August, 21:20 Uhr, Finale

Tobias Potye (Hochsprung)
Geburtsdatum, -ort: 16. März 1995, München
Größe, Gewicht: 198 Zentimeter, 70 Kilogramm
Persönliche Bestleistung: 2,27 Meter
Heimtrainer: Sebastian Kneifel, Manfred Knopp

Tobias Potye von der LG Stadtwerke München
„I got you, Coach!“ – Tobias Potye & Trainer Manfred Knopp haben bei der DM in Nürnberg geliefert

Potye zur EM:
„Ich finde es gut, dass Familie und Freunde beim Wettkampf im eigenen Land leichter dabei sein können. Das und der Heimvorteil können beflügeln. Ich durfte kürzlich in London (beim Athletics World Cup, d. Red.) bereits erleben, wie es ist, wenn ein ganzes Stadion seine Athleten anfeuert.“

„Ich freue mich auf meine ersten internationalen Meisterschaften bei den Aktiven und habe mir vorgenommen, im Geschehen mitzumischen – auch im Finale. Ich kann ja auf gute Trainings- und Wettkampfleistungen bauen.“

„Ich bin mir sicher, die Leichtathletik wird sich in Berlin von ihrer besten Seite zeigen und so den einen oder anderen Fan sowie ein größeres Publikum gewinnen.“

Wichtigste Erfolge:
Deutscher Vizemeister (2018)
Deutscher Vizemeister U23 (2017)
9. Platz Weltmeisterschaften U20 (2014)
Deutscher Hallenmeister U20 (2014)
Europameister U20 (2013)
Deutscher Meister U20 (2013)

EM-Zeitplan Hochsprung der Männer:
Do., 9. August, 19:30 Uhr, Qualifikation
Sa., 11. August, 20 Uhr, Finale

Johannes Trefz (400 Meter, 4×400-Meter-Staffel)
Geburtsdatum, -ort: 7. Juni 1992, Starnberg
Größe, Gewicht: 200 Zentimeter, 94 Kilogramm
Persönliche Bestleistung: 45,70 Sekunden
Heimtrainer: Peter Rabenseifner, Korbinian Mayr

Trefz zur EM:
„Ich habe das Ziel, persönliche Bestleistung zu laufen. Ich erhoffe mir weiterhin eine große mediale Präsenz und die Anerkennung jeglicher Leistung, die sich nicht ausschließlich auf die Medaillenausbeute beschränkten darf.“

„Durch das gesamte Drumherum merke ich schon, dass es eine Heim-EM ist. Vor der EM 2016 in Amsterdam gab es keine gemeinsame Aktion zur Teambildung wie jetzt in Kienbaum. Unsere 4×400-Meter-Staffel ist seitdem auch viel stärker zusammen gewachsen. 2016 stand die EM doch im Schatten der anstehenden Olympischen Spiele. Das ist dieses Jahr anders.“

Johannes Trefz von der LG Stadtwerke München
Väter des Erfolges: Johannes Trefz mit seinen Trainern Korbinian Mayr (l.) & Peter Rabenseifner

Wichtigste Erfolge:
3-facher Deutscher Meister (2016 – 2018)
Halbfinale Europameisterschaften (2016)
Finale Europameisterschaften, 4×400-Meter-Staffel (2016)
3-facher Deutscher Meister, 4×400-Meter-Staffel (2014, 2016, 2018)
Deutscher Meister U23 (2014)

EM-Zeitplan 400 Meter der Männer:
Di., 7. August, 10:35 Uhr, Runde eins,
Mi., 8. August, 19:30 Uhr, Halbfinale
Fr., 10. August, 21:05 Uhr, Finale

EM-Zeitplan 4×400-Meter-Staffel der Männer:
Fr., 10. August, 13:05 Uhr, Runde eins
Sa., 11. August, 21:30 Uhr, Finale

Zeitplan, Startlisten und Ergebnisse finden Sie hier.

ARD, ZDF und Eurosport übertragen täglich viele Stunden live aus dem Berliner Olympiastadion und bieten zusätzliche Livestreams an. Eine Übersicht über die TV-Zeiten gibt es hier.

Fotos: Sebastian Roth

← Zurück zur Newsübersicht