Hering, Kalis und Trost gewinnen deutschen Titel über 3×800-Meter

Hering, Kalis und Trost gewinnen deutschen Titel über 3×800-Meter

Zum vierten Mal innerhalb der letzten fünf Jahre hat eine 3×800-Meter-Frauenstaffel der LG Stadtwerke München den deutschen Meistertitel gewonnen, der alljährlich im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften vergeben wird. Mareen Kalis, Katharina Trost und Christina Hering, die erstmals überhaupt ein Trio bildeten, ließen der Konkurrenz im Ulmer Donaustadion keine Chance.

Christina Hering von der LG Stadtwerke München
Ungefährdet auf dem Weg zum Titelgewinn – für Hering ist es das dritte Staffelgold nach 2015 & 2016, Foto: Theo Kiefner

17 Staffeln haben sich am Sonntagnachmittag auf die insgesamt sechs Stadionrunden gemacht (Video des Rennens). Bereits Startläuferin Kalis leistete bis zur Übergabe auf die Deutsche Hallenmeisterin Trost sehr gute Vorarbeit. Trost war es dann, die dank einer Zeit von etwa 2:02 Minuten endgültig für klare Verhältnisse sorgte. Schlussläuferin Hering, frischgebackene Silbermedaillengewinnerin der diesjährigen Universiade, baute den Vorsprung weiter aus und brachte ihn schließlich souverän über die Zeit. Die Münchner Dominanz lässt sich auch in Zahlen ausdrücken: Mit ihrer Siegeszeit von 6:14,61 Minuten hatte das Trio mehr als zehn Sekunden Vorsprung auf Vizemeister TSV Bayer 04 Leverkusen mit Lena Klaassen, Sarah Schmidt und Rebekka Ackers (6:24,98 Minuten). Den Bronzerang sicherte sich die Staffel der SG Schorndorf 1846.

Bereits am kommenden Wochenende werden die drei Münchnerinnen erneut an der 800-Meter-Startlinie stehen. Diesmal auf der blauen Bahn des Berliner Olympiastadions und in der Einzelkonkurrenz der diesjährigen Deutschen Meisterschaften.

Die Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften der Langstaffeln gibt es hier.

Beitragsbild: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht