Hallentest in Fürth mit vielen Bestzeiten

v.l.: Rasp - Schneider - Eilers - Salassidis - Mair

Zufrieden kehrte das Sprintteam der LG Stadtwerke München vom Sprintcup zurück, viele neue Bestzeiten hatte die Trainingsgruppe von Jonas Wahler im Gepäck. Christian Rasp und Tobias Schneider dominierten die Aktiven-Wertung. Da aber beide auf einen Start über 60 Meter verzichteten, ging der Gesamtsieg an Jonas Wohlfart (Würzburg). Über 30 Meter aus dem Tiefstart, 30 Meter fliegend und 150 Meter landete Rasp jeweils vor Schneider. Vor allem mit den Fliegend-Zeiten war Trainer Wahler sehr zufrieden: „Beide sind noch nie schneller gewesen unterm Hallendach, darauf können wir aufbauen!“ Groß war auch die Freude bei Schneider über das 150 Meter-Ergebnis. Erstmals überhaupt blieb der süddeutsche Juniorenmeister über 100 Meter in 16,75sek unter der 17-Sekunden-Marke. Auch Luis Mair überzeugte mit guten Leistungen.

In der A-Jugend belegte Dimitrios Salassidis in allen drei Disziplinen Platz Drei, über 30m fliegend blieb er in 2,99 Sekunden erstmals unter der magischen 3-Sekunden-Barriere. Bei den Frauen feierte Rajke Eilers ein gelungenes Debüt im LG-Trikot.

← Zurück zur Newsübersicht