Bei den diesjährigen Deutschen Seniorenhallenmeisterschaften in Erfurt waren insgesamt 6 Athleten und eine Athletin der LG Stadtwerke München am Start. Mit ebenso vielen Medaillen war das Team der Altersklassensportler in diesem Jahr überaus erfolgreich.

 

Neuzugang Christoph Franke konnte sich erwartungsgemäß den Titel über 400m in der Altersklasse M35 sichern. Auch über 200m konnte Christoph sein Stehvermögen ausspielen – in 24,08 Sekunden erreichte er Platz drei. Ein weiteren Titel konnte Norbert Röhrle erringen. Er gewann das Sperrwerfen der Altersklasse M70 mit einer Weite von 36,40 Metern.

 

Andreas Brünnert konnte sich bei zwei Starts je eine Medaille sichern. Über die 800m belegte Andreas hinter zwei Mittelstreckenläufern den dritten Platz. Am Sonntag gewann er Silber im 3000m-Lauf der Altersklasse M35. Ebenfalls Platz zwei belegte Marco Rommeis im 800m-Lauf der M40. In einem langsamen und meisterschaftstypisch taktisch geprägten Lauf kam er hinter Nils Milde (LG Eder) ins Ziel. Oliver Humpert – ebenfalls in der M40 startend – belegte im Weitsprung den 8. Platz.

 

Joachim Wolff (M60) ging in vier Disziplinen an den Start. Über die 60m Hürden erreichte Joachim den 6. Platz – im Hochsprung belegte er Rang 9. Sofie Brand (W50) startete in fünf Disziplinen. Die besten Platzierungen gelangen ihr im Speerwurf (Platz 5) und im Weitsprung (Platz 6).