In Chemnitz fanden am vergangenen Wochenende die deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften der Gehörlosen statt.

 

In der Frauenklasse vertrat Nadine Brutscher über 60 Meter, 200 Meter, im Weitsprung und im Kugelstoßen an. 

Über 60 Meter erreichte Sie Platz 5 mit 8,93s. Über 200 Meter errang Sie Bronze in 29,29s und im Kugelstoßen Silber mit neuer persönlicher Bestleistung von 9,12 Metern. 

 

In den Männerwettbewerben waren Axel Bräuninger und Christoph Bischlager (Bild) gemeinsame im Weitsprung, über 60 Meter, im Kugelstoßen und mit der 4 x 200 Meter-Staffel am Start. 

Axel musste nach Gold im Weitsprung (6,08 Meter) und gutem 60 Meter-Vorlauf (8,27s) passen, da der Oberschenkel streikte. Christoph belegte im Weitsprung mit 5,21 Meter den 3. Rang und im 60 Meter Finale den 6. Platz mit 8,04 sec. Im Kugelstoßen verteidigte Christoph seinen 6. Hallen-Titel in Folge mit einer Weite von 12,80 Meter. Zum Abschluss konnte die 4×200 Meter-Staffel mit Axel Bräuninger, Sascha Kindler, Michael Warnecke und Christoph Bischlager ihren Titel mit einer Zeit von 1:39,94min verteidigen.

 

Insgesamt holten die Athleten der LG Stadtwerke München Nadine, Axel und Christoph bei den Deutschen Hallen Meisterschaften 3 x Gold, 1 x Silber und 2 x Bronze Medaillen.

 

Die Deutschen Freiluft-Meisterschaften der Gehörlosen finden vom 5.-6. Juni 2015 in Rostock statt.