Im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen ist der Leichtathletikabend, den der LG-SWM-Mitgliedsverein TSV Forstenried am Mittwoch, 26. Juli, im Dantestadion ausgetragen hat. Aufgrund von Dauerregen nahmen letztlich gerade 163 der mehr als 250 gemeldeten Aktiven an der Veranstaltung teil.

Kurzfristig abgesagt haben beispielsweise mehrere 400-Meter-Läuferinnen des WM-Kaders für London, die in München noch einen Formtest absolvieren wollten. Dafür stand ursprünglich auch Christina Hering bereit, die sich ebenfalls auf die Weltmeisterschaft vorbereitet. „Das Verletzungsrisiko war mit Sicherheit da“, meinte Veranstaltungsleiter Reinhard Maier, der Verständnis für die Absagen der WM-Starter zeigte und trotz der widrigen Witterungen von guten Leistungen berichten konnte. So waren die Siegerzeiten über 100 Meter der Männer durch den Isländer Ari Bragi Karason (10,73 Sekunden) und den Ingolstädter Michael Adolf (10,79 Sekunden) ebenso beachtlich wie die 21,36 Sekunden, in denen der Hannoveraner Alexander Gladitz die 200 Meter zurückgelegt hat. Im Nachwuchsbereich M14 flog der Diskus von Lokalmatador Patrick Ruzek immerhin 40,08 Meter weit. In der W14 spurtete Viola John (beide LG SWM) die 100 Meter in 13,35 Sekunden.

Alle Ergebnisse des Leichtathletikabends gibt es hier.