Nachdem David Gollnow und Benedikt Wiesend zuletzt in Wien mit 47,20 bzw. 47,76 Sekunden schon schnelle Zeiten ablieferten, strebten sie in St. Gallen nach noch schnelleren Zeiten. Zwar gelang David in 47,73 Sekunden der Sieg vor Benedikt, der 48,12 lief, aber ganz zufrieden waren die beiden nicht.

Auf dem sehr speziellem Geläuf am Bodensee, das sich laut David ein bisschen nach Plastik anfühlt, kamen beide nicht wie erwünscht zurecht. Jetzt heißt es, sich gut auf die DM in Dortmund vorzubereiten. Vielleicht ist dann sogar die Norm für die Hallen-EM drin.