Laurin Walter ist im Semifinale der Jugend-WM in Donetsk (UKR) ausgeschieden. Aber das ist kein Grund zur Unzufriedenheit. Laurin bestätigte seine Topform und verbesserte seine persönliche Bestleistung aus dem Vorlauf erneut, und zwar auf 47,69s.