1500 Kilometer Autofahrt haben am Pfingstwochenende einige Wurfspezialistinnen und -spezialisten der LG Stadtwerke München auf sich genommen, um am Samstag, 22. Mai, am hervorragend besetzten Wurf- und Stoß-Meeting des SC Neubrandenburg teilzunehmen. Und die Mühe sollte sich auszahlen: Dominik Idzan und Alexander Schaller übertrafen die Normanforderungen für beide internationale U20-Meisterschaften in diesem Sommer. Ersterer sorgte gar für einen Landesrekord. Julika Bonewit überzeugte mit neuer Bestweite.

Nach dem bayerischen U18-Rekord im Vorjahr sicherte sich Kugelstoßer Dominik Idzan in Neubrandenburg nun auch die beste je durch einen Athleten eines bayerischen Vereins erzielte Weite in der Alterstufe der unter 20-jährigen. Seit 1992, also knapp 30 Jahre lang, hielt diesen Rekord Stefan Pöhn vom TV 1886 Zwiesel mit einer Weite von 18,70 Meter. Satte 22 Zentimeter packte Idzan am Samstag obendrauf und übertraf mit seiner neuen persönlichen Bestleistung mit der Sechs-Kilogramm-Kugel zudem die Mindestleistung für die beiden internationalen U20-Meisterschaften dieses Jahres. Sowohl für die EM in Tallinn (Estland) als auch für die WM in Nairobi (Kenia) waren 18,50 Meter gefordert. In Neubrandenburg reichte es für den 18-jährigen Münchner dank seiner neuerlichen Leistungssteigerung auf 18,92 Meter für Rang zwei hinter dem aktuell besten deutschen U20-Stoßer Steven Richter (LV 90 Erzgebirge), der mit 19,35 Meter siegte.

Beide internationalen Normen erfüllte auch Diskuswerfer Alexander Schaller. 56 Meter werden in seiner Hauptdisziplin für eine EM-Teilnahme vorausgesetzt, 58 Meter sind es für die WM. Mit 58,02 Meter hat er nun beide in der Tasche, wenngleich der nationale Konkurrenzkampf um die knappen Startplätze bereits enorm an Fahrt aufgenommen hat. In der Endabrechnung in Neubrandenburg erreichte Schaller mit seiner Leistung Platz vier hinter Mika Sosna (TSG Bergedorf/65,81 Meter), Steven Richter (64,25 Meter) und Matteo Maulana (LAC Erdgas Chemnitz/62,32 Meter).

Julika Bonewit gewann das Kugelstoßen der weiblichen U18 mit neuer persönlicher Bestleistung von 14,89 Meter und nähert sich damit als Dritte der aktuellen deutschen U18-Bestenliste spürbar der 15-Meter-Marke. Trainingspartnerin Anna Hilgenberg erreichte im Diskuswurf der weiblichen U18 mit 40,36 Metern Rang zwei hinter Joane Schoppa (SC Potsdam/50,22 Meter).

Auch der Gehörlosen-Weltmeister Christoph Bischlager überzeugte im Männerfeld mit guten Resultaten. Im Diskuswurf kam er auf 42,36 Meter und im Kugelstoßen gingen 14,71 Meter für ihn in die Ergebnisliste ein. Somit lag er exakt einen Zentimeter über der B-Norm für die Gehörlosen-Weltmeisterschaften, die Ende August in Lublin (Polen) stattfinden.

Nicht ganz zufrieden dürfte hingegen U20-Kugelstoßer Joel Akue mit seinem Wettkampf gewesen sein. Der deutsche U20-Hallenmeister des Vorjahres wurde mit 16,79 Meter Siebter, hatte sich für diesen Wettkampf jedoch sicher mehr vorgenommen.

Weitere Resultate:

Weibliche U18
Anna Hilgenberg, Kugelstoß, 11,45 Meter
Julika Bonewit, Diskuswurf, 36,62 Meter

Männliche U20
Dominik Idzan, Diskuswurf, 44,55 Meter

Eine Ergebnisübersicht des Wurf-/Stoß-Meetings des SC Neubrandenburg finden Sie hier.

Beitragsbild: Iris Hensel