Der lange Weg nach Wesel in Nordrhein-Westfalen hat sich gelohnt.

Johannes Trefz war nach seinen starken Auftritten beim Ludwig-Jall-Sportfest in München und in Regensburg der Favorit über die 400 Meter. Im Finale am Sonntag wurde er dieser gerecht und siegte souverän in 47,05s. Viel Zeit zum Feiern blieb allerdings nicht: Der Blick geht für Trefz schon nach vorne. Mit seinen Vereinskameraden Kamghe Gaba und David Gollnow wird er am kommenden Wochenende bei der Team-EM in Braunschweig am Start sein.

Christina Hering hatte als Titelverteidigerin über 400 Meter sicher auf etwas mehr gehofft als auf Silber. Doch sie musste sich nach einem engen Kampf Laura Müller aus dem Sulzbachtal und damit der harten Konkurrenz aus dem eigenen Landesverband geschlagen geben.

Auch Simon Lang verpasste mit seiner Weite von 67,92m knapp die Goldmedaille, die sich Nils Lindner aus Erfurt sichern konnte.

Zu den drei Einzelmedaillen gab es noch zwei Staffelmedaillen für die LG Stadtwerke München zu bejubeln. Christina Hering, Christine Gess, Louisa Rieger und Lisa-Marie-Petkov liefen über 4×400 Meter zu Bronze.

Die Sprinter machten ihre Sache ebenfalls sehr gut: Dimitrios Salassidis, Laurin Walter, Florian Bauer und Tobias Schneider liefen mit ihrer Zeit von 41,05s hinter den „Sprintstädten“ Wattenscheid und Mannheim auf Rang 3 ein.

Katrin Wallner lief nach langer Verletzungspause in der Vorbereitung im 1500 Meter-Vorlauf an ihre Bestzeit heran und ins Finale, in dem sie Platz 12 belegte.

(Komplette Ergebnisse)

(Foto: Kiefner)