Am vergangenen Wochenende fanden in Markt Indersdorf bei Dachau die deutschen Crossmeisterschaften statt. Aller Unkenrufe zum Trotz befand sich die Strecke in sehr gutem Zustand und auch der Wettergott zeigte sich von seiner besten Seite.

Im sehr starken Feld konnten sich die Männer auf der Langstrecke mit dem 5. Mannschaftsrang gut behaupten. Die Kräfte hatte sich das Team von Hansi Hillebrand (s. Foto), Lukas Becht und Florian Pasztor auf der sehr anspruchsvollen Strecke mit kaum ebenen Abschnitten klug eingeteilt. Im Vergleich zu den Bayerischen Crossmeisterschaften in der Vorwoche zeigten alle eine deutlich verbesserte Form.

Die Damen konnten im ebenfalls sehr leistungsstarken Frauenfeld nicht ganz an die Leistungen bei den Bayerischen Meisterschaften anknüpfen.

Die Damen der AK W40 dominierten mit Mannschaftsgold.

Jan Lettenmaier errang bei den M45-Männern mit guter Renneinteilung die Silbermedaille.