Amelie Döbler warf den Diskus auf 38,92m

Amelie Döbler steht im Diskusfinale der U18-Europameisterschaft in Tiflis/Georgien. Mit ihrem ersten Versuch übertraf die 17-jährige Münchnerin souverän die geforderte Weite von 46 Metern für das Finale, das am Freitag um 17:50 Uhr deutscher Zeit stattfindet.

46,08 Meter bedeuteten für die LG-Stadtwerke-Athletin die sechsbeste Weite aus beiden Qualifikationsrunden. Nach dem direkten Einzug ins Finale verzichtete Döbler auf weitere Versuche. Morgen ist mit einer weiteren Steigerung zu rechnen – 51,20 Meter hat die Polizeianwärterin in diesem Jahr bereits angeboten. Favoritin Alexandra Emelianov aus Moldawien überzeugte in der Qualifikation ebenfalls mit einem Wurf auf 54,48 Meter.

Foto: Theo Kiefner