Simon Lang von der LG Stadtwerke München beim Hammerwerfen im Münchner Dantestadion
Nach dem abschließenden sechsten Wettkampf der Serie um den 11. Deutschen Junioren-Cup im Hammerwerfen ist es jetzt offiziell: Simon Lang von der LG Stadtwerke München ist souverän und unangefochten Sieger der U23-Altersstufe. Die besten drei Resultate aus bis zu sechs Wettbewerben wurden zu einem Gesamtergebnis addiert.

Lang war der einzige Athlet, der jeweils die 60 Meter übertroffen hat. Nach 72,61 Meter zum Auftakt in Fränkisch-Crumbach gingen weiterhin 69,13 Meter in Halle sowie 68,89 Meter in Braunschweig in die Gesamtwertung ein. Der Schützling von Trainer Joachim Lipske war damit aber die Saison gesehen der beste deutsche Hammerwerfer seiner Altersklasse: Die Addition ergibt in der Gesamtwertung summa summarum mehr als 210 Meter und damit über 30 Meter Vorsprung auf den hartnäckigsten Verfolger Stefan Voitl aus der Leichtathletik-Hochburg Leverkusen.