Ende September haben die meisten Leichtathleten ihre Spikes schon lange in die Ecke gestellt. Nicht so die Polizisten, die erst vom 3.-5.9 in Lübeck ihre Deutschen Polizei-Meisterschaften austrugen.

 

Neben einigen Stars – wie Kugelstoß-Weltmeister David Storl – hatten auch einige Athleten der LG Stadtwerke München den langen Weg nach Lübeck auf sich genommen. Und es sollte sich lohnen: Marcus Mikulla siegte über die 200 Meter gegen starke Konkurrenz und den Gegenwind in einer Zeit von 21,73s. Über 100 Meter belegte Teamkollege Christian Rasp mit einer Zeit von 10,93s Platz 3. Mit der bayerischen 4×100 Meter-Staffel blieb ihnen aufgrund eines Wechselfehlers eine Medaille verwehrt.

Wie Rasp belegte Tamara Seer über die 100 Meter Platz 2. Sie blieb dabei mit einer Zeit von 11,97s zum wiederholten Male unter der 12 Sekunden-Marke.

Der U20-EM-Vierte Simon Lang sicherte sich im Hammerwurf mit einer Weite von 61,47m die Silbermedaille

(Komplette Ergebnisliste)