Christina Hering von der LG Stadtwerke München beim Zieleinlauf als Siegerin der Deutschen Meisterschaft über 800 Meter in Kassel

Große Ehre für Christina Hering: die LG-Stadtwerke-München-Mittelstrecklerin gehört zu jenen 16 Kandidatinnen, die die Tageszeitung „Münchner Merkur“ zur Wahl der „Oberbayerischen Sportlerin des Jahres 2016“ vorgeschlagen hat. Die 22-jährige Studentin war 2016 Europameisterschafts- und Olympia-Teilnehmerin über 800 Meter und hat im vergangenen Jahr über die zwei Bahnrunden gleich drei nationale Titel eingefahren.

Hering hat bei dieser seit knapp 70 Jahren bestehenden Wahl prominente Konkurrentinnen wie etwa die Biathletinnen Laura Dahlmeier und  Franziska Preuss oder die Rodel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger. Die Verantwortlichen der LG Stadtwerke – im nationalen Vereinsranking des Deutschen Leichtathletik-Verbandes 2016 erstmals die Nummer zwei – freuen sich, dass die Merkur-Sportredaktion ihre Athletin für diese traditionsreiche Wahl nominiert hat. Nun liegt es an den LG-SWM-Mitgliedern, den oberbayerischen Leichtathletinnen und Leichtathleten sowie den Freunden der Leichtathletik. Alle sind aufgefordert, bis Dienstag, 14. Februar, ihre Stimme für Christina abzugeben. Unter allen Teilnehmern/-innen dieser Wahl verlost der „Münchner Merkur“ knapp 90 attraktive Preise.

Hier geht’s zur Abstimmung. Bitte weitersagen!

Foto: Theo Kiefner