Christina Hering fährt in Budapest nächsten Sieg ein

Christina Hering fährt in Budapest nächsten Sieg ein

Drei Tage nach ihrem Sieg beim Citius Meeting in Bern gewinnt Christina Hering am Dienstagabend auch die 800-Meter-Konkurrenz beim Großen Preis von Ungarn in der Hauptstadt Budapest, einem Meeting der Bronze-Kategorie der World Continental Tour. Mit Ausnahme der Olympischen Spiele hat die 26-jährige von der LG Stadtwerke München bislang jedes ihrer 800-Meter-Rennen seit Mai gewonnen oder als Zweiplatzierte abgeschlossen.

Zehn Starterinnen kämpften in Budapest um Platzierungen und Weltranglistenpunkte. Dementsprechend eng wurde es zeitweise auf den beiden Stadionrunden. Auch eingangs der Zielgeraden sah es noch nicht so aus als hätte die Münchnerin ausreichend Platz, um ihren berüchtigten Endspurt zu starten. Doch Hering verschaffte ihn sich, indem sie kurzerhand auf Bahn drei ausscherte, um die drei vor ihr laufenden Kontrahentinnen noch rechtzeitig abzufangen. In 2:01,43 Minuten gewann sich schließlich vor der Spanierin Esther Guerrero (2:01,54 Minuten) und der Britin Adelle Tracey (2:01,79 Minuten).

Ein weiteres 800-Meter-Rennen plant Hering am 5. September in Padua. Beim ISTAF in Berlin am 12. September wird sie wie im Vorjahr dann die 1500 Meter in Angriff nehmen.

Die Ergebnisse des Meetings finden Sie hier.

Beitragsbild: Marcus Buck

← Zurück zur Newsübersicht