Am kommenden Samstag (30.01.) ist die bayerische Nachwuchsleichtathletik zu Gast in München. In der Werner-von-Linde-Halle im Olympiapark startet ab 9:40 Uhr die Bayerische Hallenmeisterschaft der Altersklassen U20 und U16 sowie die Meisterschaft im Bahngehen (M/F, U20, U18). Zu den 25 Medaillen, die die LG Stadtwerke München vor einer Woche bei der Bayerischen Hallenmeisterschaft in Fürth (Männer/Frauen, U18) gewann, könnten am Samstag weitere hinzukommen.

U20
In der U20-Altersklasse schickt die LG Stadtwerke München mehrere aussichtsreiche Medaillenkandidaten in die Wettbewerbe. Über 60m hat Elli Pagliarini gute Chancen auf einen Podestplatz. Ihr Trainingskollege David Faltenbacher, der in Fürth bereits den Weitsprungwettbewerb der Männer gewann, ist am Samstag haushoher Favorit. Dreispringer Zdravko Petrovic, in Fürth mit 13,27m noch Fünfter, gehört in seiner Altersklasse zu Bayerns Besten.

Über die 400m-Distanz haben gleich zwei LG-Starterinnen Medaillenambitionen: Mareen Kalis, aus der Vorwoche bereits mit zwei bayerischen Medaillen behangen (Bronze über 800m und Gold mit der 4x200m-Staffel), und Louisa Rieger, aktuelle bayerische Vizemeisterin der Frauen über 400m.

Zu den Topfavoriten in den Kugelstoßwettbewerben der U20 gehören die erst 15-jährige Selina Dantzler sowie Martin Knauer.

Ebenso Titelanwärter sind die 4x200m-Staffeln der Münchner LG.

U16
In den Sprint- und Hürdendisziplinen ist mit Iris Herbst und Denise Jaeschke zu rechnen – mit letzterer auch im Weitsprung. Im Hoch- und Stabhochsprung zählt Julia Zintl zum Favoritenkreis.

Der Eintritt ist frei. Hier geht es zum Zeitplan der Bayerischen Hallenmeisterschaft.