Nachdem die Hallensaison schon vor einer Woche bei den Südbayerischen Meisterschaften eingeläutet wurde, ging es bei den „Bayerischen“ am ersten Wettkampftag erneut zur Sache.

Christian Rasp legte über 60 Meter los wie die Feuerwehr. Mit einer Zeit von 6,89s blieb er zum zweiten Mal in dieser Saison unter der Hallen-DM-Norm. Auf Platz 2 kam Langsprinter Jonas Plass (7,03s) für den dieses Unterdistanzrennen wohl eher als Trainingslauf zu werten ist.

Über 400 Meter zeigte der Deutsche Meister David Gollnow keine Schwäche und siegte mit einer Zeit von 47,37s. Als nächstes stehen für ihn zwei Rennen in Düsseldorf (30.1) und Luxemburg (1.2) an, wo es um schnelle Zeiten gehen wird.

Jonas Plass & David GollnowMit der 4×200 Meter-Staffel siegten Gollnow und Plass zusammen mit Benedikt Wiesend und Marcus Mikulla souverän in Deutscher Jahresbestzeit von 1:26,33min. Bei den deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig wird die Staffel der LG Stadtwerke München damit als Titelfavorit ins Rennen gehen.

Auf der längsten Bahndistanz, den 3000 Metern, machte der deutsche Vizemeister Clemens Bleistein schnell alles klar. Mit seiner Zeit von 8:11 verbesserte er seinen eigenen Hallenrekord um eine Sekunde.

Der Jugendliche Daniel Trossmann war mit seinem Ergebnis im Männer-Weitsprung nicht unzufrieden.Nach einer harten Trainingswoche kam er mit seiner Weite von 6,93m er auf Platz 3.

Laura Stronk legte über 60 Meter eine Zeit von 7,92s auf die Bahn. Das reichte knapp zur Silbermedaille. Anschließend ging es in der Kombination Riedl/Stronk/Petkov/Rieger noch mit der Staffel zur Sache. Auch hier eine kleine Angelegenheit und letztendlich die Quali für die DM in Leipzig.

Christina HeringNur eine Strecke? Auch Christina Hering war das zu wenig – Über 400 Meter belegte sie einen Wimpernschlag hinter Trainingspartnerin Fabienne Kohlmann Platz 2 in 55,67s. Um dann über 800 Meter den Spieß umzudrehen und in 2:07,88min den Titel zu holen.

Bei der Jugend konnten Elena Pagliarini (60 Meter, 6,93s) und Louisa Rieger (400 Meter, 58,49s) Goldmedaillen gewinnen. Folgerichtig auch der Sieg mit der 4×200 Meter-Staffel in der Besetzung Pagliarini/Hörner/Bailey/Hörner in 1:45,80min.

 

Weitere Medaillenplatzierungen der LG Stadtwerke München:

2. Platz 4×200 Meter mJ U18, Boruth/Faltenbacher/Kapfenberger/Wolter

2. Platz Hochsprung mJ U18, David Faltenbacher, 1,96m

 

Auch morgen wird die LG Stadtwerke München über die Kanäle Twitter (twitter.com/lgswm) podspot (lgswm.podspot.de) und Facebook (facebook.com/lgswm) wieder live vom Geschehen aus der Werner-von-Linde-Halle berichten. Seid dabei!

 

(Komplette Ergebnisse)