16 Einträge für LG-SWM-Schüler*innen in DLV-Jahresbestenlisten

16 Einträge für LG-SWM-Schüler*innen in DLV-Jahresbestenlisten

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat mit der Veröffentlichung seiner Jahresbestenlisten in diversen Altersklassen begonnen. Das ist liebgewonnene Tradition, die in diesem Jahr jedoch nicht die Aussagekraft früherer Jahre besitzt. Den Anfang machen die Jahrgänge der unter 16-jährigen.

Die Corona-Pandemie hat den Trainings- und Wettkampfbetrieb der Leichtathletik gehörig durcheinander gewirbelt. Im Zuge des ersten Lockdowns blieben in Bayern, anders als in den meisten anderen Bundesländern, ab Mitte März sämtliche Sportstätten für die Dauer von acht Wochen vollständig geschlossen. Darunter litten besonders die technischen Disziplinen stark, die zur Ausübung ihres Sports auf Leichtathletikanlagen angewiesen sind. Ab Mitte Mai folgte zunächst in Kleingruppen die Wiederaufnahme des Trainings. Die Ausrichtung von Wettkämpfen war im Freistaat ab Mitte Juni unter strengen Corona-Schutzauflagen wieder zulässig, jedoch zogen für die Freiluftsaison zahlreiche Veranstalter zurück. Auch nationale Meisterschaften, beispielsweise die der U16 und U23, kamen 2020 nicht zur Austragung. Zudem gab es im Laufbereich – auf der Straße wie im Stadion – für viele Athletinnen und Athleten nur sehr überschaubare Wettkampfmöglichkeiten, da die Teilnehmerfelder stark begrenzt werden mussten. Großlaufveranstaltungen entfielen vollständig. Eine Reihe von Disziplinen, wie etwa die für Mai terminierten Landesmeisterschaften der Langstaffeln, konnten im Rahmen der „late season“ nicht nachgeholt werden. Auch Sprintstaffel-Wettbewerbe – in gewöhnlichen Jahren eine LG-SWM-Domäne – waren auf regionaler Ebene kaum zu finden. Als sie schließlich ins Programm der Bayerischen Meisterschaften Ende September aufgenommen wurden, hatten etliche Topathleten ihre Saison bereits beendet.

In der U16, also bei den Jahrgängen 2005 und 2006, war das Wettkampfangebot im gesamten Freistaat heuer rar gesät. Dennoch hat die LG SWM in der deutschen Jahresbestenliste hier insgesamt 16 Einträge zu vermelden. Pro Disziplin werden in dieser Altersgruppe 30 Leistungen erfasst. Besonders erfreulich: Die Lauftalente Moritz Mühlpointner (1500-Meter-Hindernis) und Tobias Tent (3000 Meter) haben den Sprung in die Top3 geschafft.

W15
Anna Becker, 300 Meter, 41,19 Sekunden, 8. Platz
Lina Metschl, Hammerwurf, 44,34 Meter, 9. Platz

M14
Alexander Kaempf, 3000-Meter, 9:59,58 Minuten , 7. Platz
Jan Kleine, Weitsprung, 5,86 Meter, 14. Platz

M15
Tobias Tent, 3000 Meter, 9:15,90 Minuten, 2. Platz
Moritz Mühlpointner, 1500-Meter-Hindernis, 4:44,86 Minuten, 2. Platz
Moritz Mühlpointner, 800 Meter, 2:00,99 Minuten, 5. Platz
Alexander Kaempf, 1500-Meter-Hindernis, 4:50,79 Minuten, 5. Platz
Adam Kucik, Kugelstoß, 15,48 Meter, 8. Platz
Nathan Green, 100 Meter, 11,55 Sekunden, 15. Platz
Fabian Kutscha, 80-Meter-Hürden, 11,18 Sekunden, 17. Platz
Jacob Reichert, 1500-Meter-Hindernis, 5:28,20 Minuten, 22. Platz
Fabian Kutscha, Weitsprung, 6,09 Meter, 26. Platz
Patrik Schwarzmann, Dreisprung, 10,46 Meter, 26. Platz
Alexander Kaempf, 3000 Meter, 9:59,58 Minuten, 29. Platz
Adam Kucik, Diskuswurf, 43,63 Meter, 30. Platz

Die bereits veröffentlichten Jahresbestenlisten finden Sie hier.

Beitragsbild: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht