Bei der Deutschen Meisterschaft der Mehrkämpfer im brandenburgischen Kienbaum (12./13. August) ist die LG Stadtwerke München mit drei Aktiven vertreten. Jakob Siebler (Vorleistung: 6650 Punkte) wird im Zehnkampf der U23 antreten. Benjamin Thomsen (6567 Zähler) hat für den Männer-Zehnkampf gemeldet. Da sich kein dritter Zehnkämpfer für einen Einzelstart qualifiziert hat, nimmt die LG SWM als Vorjahresdritter in diesem Jahr nicht an der Mannschaftswertung teil. Im Siebenkampf der Frauen tritt Julia Schneider an, die mit 4632 Punkten gemeldet ist.

Jakob Siebler von der LG Stadtwerke München
Jakob Siebler, Foto: Marcus Buck

Jakob Siebler kommt rechtzeitig in Form und will in Kienbaum endlich den Schritt in Richtung 7000 Punkte machen. Aufgrund einer zweimonatigen Schulterverletzung in der Vorbereitung hatte er einen enormen Rückstand aufzuholen. Doch angespornt vom Erfolg seiner Schwester Johanna, die im Siebenkampf der U18 WM-Silber gewann, möchte auch er endlich zeigen, welches Potential in ihm steckt. Dazu hat er insbesondere seine Leistungen in den Wurfdisziplinen stabilisiert (Kugel: 14 Meter, Diskus: 42 Meter, Speer: 60 Meter).

Benjamin Thomsen von der LG Stadtwerke München
Benjamin Thomsen, Foto: Marcus Buck

Den letzten Zehnkampf seiner Laufbahn bestreitet Benjamin Thomsen, der seine persönliche Bestleistung in diesem Jahr bereits um 500 Punkte gesteigert hat. Die Konkurrenz im Männerfeld ist groß. Einer Top-Acht Platzierung möchte er mit guten Leistungen in den Sprungdisziplinen (Weitsprung: 6,50 Meter, Hochsprung: 1,90 Meter, Stabhochsprung: 4,60 Meter) sowie Steigerungen im Wurfbereich (Kugel: 11 Meter, Diskus: 35 Meter, Speer: 55 Meter) möglichst nahe kommen.

 

Julia Schneider von der LG Stadtwerke München
Julia Schneider, Foto: Marcus Buck

Julia Schneider hatte ebenfalls eine schwierige Vorbereitung, konnte aber dennoch mit soliden Leistungen den bayerischen Meistertitel gewinnen. Vor allem im Sprintbereich fand sie zu alter Stärke, während der Sprung und Wurf noch viel Potential haben. Als 15. der Meldeliste könnte sie mit einigen Steigerungen und etwas Glück unter die ersten Zehn kommen. Einige der Zielvergaben lauten: 100-Meter-Hürden in 14,5 Sekunden, 200 Meter in 26,2 Sekunden und 800m in 2:25 Minuten.

 

Es ist ein kleines Aufgebot, das heuer in Kienbaum am Start ist. Im kommenden Jahr könnten auch Jana Rieger, Philip Bonnaire oder Max Koch wieder mit dabei sein.

Hier gibt es Teilnehmerliste und Zeitplan.

← Zurück zur Newsübersicht