Christina Hering von der LG Stadtwerke München
Nach der knapp verpassten WM-Qualifikation, startet Hering bei der Universiade, Foto: Theo Kiefner

Christina Hering von der LG Stadtwerke München kann für die 29. Sommer-Universiade vom 19.-30 August in Taipei (Taiwan) planen, nachdem der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) sein Aufgebot bekannt gegeben hat. Die dreifache Deutsche Meisterin über 800 Meter vertritt im Dress der Nationalmannschaft auch die Technische Universität München.

Die Nominierungskriterien hatte die 22-Jährige mit einer Teilnahme an den adh-Meisterschaften in Kassel am 25. Mai sowie einer 800-Meter-Zeit unter 2:01,50 Minuten erfüllt. Herings Saisonbestleistung liegt bei 2:01,31 Minuten. Das nächste Rennen bestreitet Hering am nächsten Dienstag, 18. Juli, beim internationalen Leichtathletik-Meeting im schweizerischen Bellinzona.

Die Weltspiele der Studierenden sind mit rund 13.000 Teilnehmenden aus über 150 Nationen die weltweit größte Multisportveranstaltung nach den Olympischen Spielen. Die deutsche Mannschaft wird aus 127 studentischen Spitzensportlerinnen und -sportlern – davon 26 Leichtathleten – bestehen, die in 14 Sportarten an den Start gehen.

Die vollständige Nominierungsliste finden Sie hier.

← Zurück zur Newsübersicht